Dungeon Keeper: Bösewicht-Simulation noch dieses Jahr für Android

Lukas Funk 20

Ach, was waren das für Zeiten, als Horny und die Eiserne Jungfrau noch gemeinsam vor unseren Dungeons Wache standen und die Helden in ihren strahlenden Rüstungen beim ersten Anblick vermöbelten. Wer vor nunmehr 16 Jahren ähnliche Erfahrungen am heimischen Rechner gemacht hat, muss fortan nicht mehr nur in nostalgische Erinnerungen schwelgen: EA wird ein Remake des Klassikers Dungeon Keeper für Android und iOS noch in diesem Jahr veröffentlichen.

Dungeon Keeper: Bösewicht-Simulation noch dieses Jahr für Android

Kein geringerer als Peter Molyneux, der geniale Kopf hinter Games wie Populous, Black & White und den aktuelleren Titeln Fable und Curiosity entwickelte 1997, damals noch für Bullfrog Productions, den Teufelssimulator Dungeon Keeper. Als personifiziertes Böses musste der Spieler Verliese in die Erde stampfen, mit Attraktionen diverse Wesen der Hölle anlocken und sie mit leckeren Hühnchen zum Bleiben überreden. Das besondere daran: Die Figuren wurden nicht etwa, wie in Echtzeitstrategiespielen, direkt befehligt, sondern handelten nach eigenem Ermessen und hatten ihre persönlichen Vorlieben und Abneigungen. Sollte sich einmal ein Held samt Gefolge in besagte Verliese verirren, standen neben den besagten Dämonen diverse Fallen und Zaubersprüche zur Verfügung, um den Guten das Leben — nunja — zur Hölle zu machen.

Noch in diesem Jahr, so kündigte das Label EA an, soll das Böse nun endlich seinen Weg auf mobile Plattformen finden. Entwickelt von Mythic, einem Studio unter der Flagge des Publishers EA, bekommt der Klassiker ein neues, Comic-orientiertes Gewand, folgt aber ansonsten weitestgehend der bekannten Spielmechanik. Auch ein Multiplayer-Modus soll enthalten sein, sodass Spieler nicht nur jagt auf Helden machen, sondern auch die Dungeons von Freunden in Schutt und Asche legen können. Ein genauer Release-Termin sowie Informationen zur preislichen Gestaltung stehen noch aus, aber schon im Winter kann das Dungeon-Bauen wieder beginnen.

dungeon-keeper-1
dungeon-keeper-2
dungeon-keeper-3
dungeon-keeper-4
dungeon-keeper-5

Quelle: EA-Pressemitteilung [via Android Police]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung