Ihr steht auf Zombies und abgefahrene Fahrzeuge? Dann dürft ihr euch auf gar keinen Fall das Spiel Earn to Die entgehen lassen, bei dem ihr genau das serviert bekommt.

 
Earn to Die
Facts 

Zombie-Spiele gibt es viele. Manche sind gut, manche eher solala. Meistens geht es dabei aber darum, untote Horden mit Handfeuerwaffen und größeren Kalibern zu beseitigen. Bei Earn to Die sieht die Sache aber etwas anders aus, denn eure Waffe ist ein fahrbarer Untersatz. Und das kann sehr effektiv sein. Außerdem macht es ziemlich viel Spaß.

earn-to-die-1

Earn to Die: Die Features

„Verdammt! Sie sind überall“. Ihr seid in einer Wüste gestrandet und seid von Zombies umgeben. Eure Aufgabe: Mit eurem fahrbaren Untersatz den Untoten zu entkommen. Das alleine wäre aber auf Dauer etwas langweilig, glücklicherweise hat Earn to Die aber noch etwas mehr zu bieten.

Euer erstes Vehikel ist eine richtige Schrottmühle, aber immerhin fährt sie. Im Laufe des Spiels könnt ihr aber Geld sammeln, um Upgrades und neue Fahrzeuge zu erwerben, die euch das Beseitigen der Zombie-Meute erleichtert. Das ganze funktioniert über eine Garage, die sich ganz zufälligerweise an eurem Aufenthaltsort befindet. Praktisch. Für vernichtete Zombies gibt es Geld (logisch), dieses könnt ihr in eure Fahrzeuge investieren. Die Story ergibt zwar überhaupt keinen Sinn, Spaß macht die ganze Sache aber trotzdem.

  • Neuer und erweiterter Story-Modus
  • 8 verschiedene Fahrzeuge, die aufgemotzt und mit äußerst effektiven Waffen ausgestattet werden können (und müssen!)
  • Je weiter ihr kommt und je mehr Zombies ihr platt macht, desto mehr Geld macht ihr
  • Realistische Ragdoll-Physik, damit die Zombies auch anständig durch die gegend fliegen
  • Halloween-Modus (kostenpflichtige Version): Falls ihr keine Lust mehr auf Zombies habt, könnt ihr euch hier an Kürbissen austoben
  • Championship-Modus: Hier könnt ihr gegen eure Freunde antreten.
earn-to-die-official-trailer-3783.mp4

Earn to Die gibt es im Play Store als kostenlose Lite-Version (die aber auch ohne Werbung auskommt) und als kostenpflichtige Variante (91 Cent). Letztere bietet mehr Levels, mehr Fahrzeuge und noch mehr Zombies. Dazu kommen die oben beschrieben Modi „Halloween“ und „Championship“. Zum Anspielen und Testen könnt ihr euch ja zunächst einmal die Lite-Version installieren. Solltet  ihr dann Appetit auf mehr haben, könnt ihr die Vollversion direkt aus der App heraus erwerben.

Earn to Die Lite

Earn to Die Lite

Entwickler: Not Doppler

Zum Thema: Die besten Android-Spiele 2014

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Earn to Die: Rast durch die Zombie-Apokalypse von 3/5 basiert auf 10 Bewertungen.