ebay Kleinanzeigen: Android-App zum Digitaltrödelmarkt im Test

Kaan Gürayer 4

Einst wurde eBay (damals noch mit großem „B“) gegründet, um das private Kaufen- und Verkaufen im Netz so einfach und bequem wie möglich zu machen. Dann zog es Heerscharen professioneller Händler zu ebay und die Plattform verlor ihren Charakter als digitaler Trödelmarkt. Der als Kijiji lancierte und mittlerweile ebay Kleinanzeigen genannte Dienst versucht seit einigen Jahren, diese Lücke füllen. In unserem Test nehmen wir die Android-App des Portals unter die Lupe. 

ebay Kleinanzeigen: Android-App zum Digitaltrödelmarkt im Test

Einen Schönheitspreis wird ebay Kleinanzeigen für Android zwar nicht gewinnen, das bedeutet freilich nicht, dass die Anwendung hässlich ist. Hier folgt die Form der Funktion – was für eine App, die fürs schnelle Kaufen und Verkaufen am Smartphone und Tablet ausgelegt ist, sicherlich keine allzu schlechte Designentscheidung ist. Gefallen tut außerdem das Material Design, das an vielen Ecken und Kanten der App Einzug gehalten hat und ebay Kleinanzeigen für Android einen frischen Anstrich verpasst.

ebay Kleinanzeigen für Android im Video-Rundgang

eBay Kleinanzeigen - Android App.

Für alles Mögliche und Unmögliche die passende Kategorie

Auf der Startseite wird der Nutzer mit einer Übersicht aller Oberkategorien begrüßt, die beim Tap mit dem Finger zu den einzelnen Unterkategorien führen. Von Dienstleistungen über Haustiere bis hin zu Eintrittskarten, Multimedia und mehr – für alles Mögliche und Unmögliche bietet ebay Kleinanzeigen die passende Kategorie. Oberhalb der Kategorien findet sich eine seitlich scrollbare Galerie. Sie zeigt Top-Angebote, die Verkäufer – natürlich gegen das nötige Kleingeld – dort besonders hervorheben können. Das ist allerdings nur eine kostenpflichtige Zusatzoption, grundsätzlich ist das Kaufen und Verkaufen über ebay Kleinanzeigen aber kostenlos. Über das Suchfeld lässt sich das komplette Angebot des regionalen Verkaufsportals durchsuchen, direkt daneben kann außerdem der eigene Ort festgelegt werden. Das geschieht entweder manuell oder – hier zeigt sich ebay Kleinanzeigen für Android von seiner bequemen Seite – über die GPS-Funktion des Smartphones- oder Tablet. Richtig praktisch ist die Möglichkeit, bei der Suche einen erweiterten Radius einzustellen. So kann beispielsweise nicht nur in Berlin gesucht werden, sondern auch im Umfeld der Hauptstadt. Über einen Slider kann der Nutzer den Radius regeln und bekommt auch über Google Maps optisch dargestellt, wie weit der Umkreis gefasst ist.

Das seitliche Slide-Out-Menü, das in typischer Material Design-Optik gehalten ist, beherbergt die Suche, Nachrichten, eine Merkliste, die eigenen Anzeigen sowie die Möglichkeit, eine neues Inserat aufzugeben. Außerdem finden sich dort die Einstellungen und eine kleine Hilfestellung. Im Nachrichten-Reiter sind alle Gespräche aufgelistet, die Nutzer zu einem jeweiligen Angebot mit Käufern oder Verkäufern geführt haben. Die Nachrichten sind im Konversationsmodus aufgelistet, ähnlich zu Messengern wie WhatsApp oder Hangouts, und zeigen außerdem das Datum und die Uhrzeit an. Neben reinen Textnachrichten lassen sich dort auch Fotos und direkte Preisvorschläge absenden. Darüber hinaus führt ein Shortcut immer direkt zu der Anzeige, über die sich Anbieter und Interessent gerade unterhalten. Um Belästigungen zu vermeiden, wozu vor allem der Foto-Upload einlädt, können einzelne Kontakte blockiert werden. Besonders komfortabel: Es lassen sich mehrere Nachrichten auf einmal markieren und löschen, sodass die Zahl der Konversationen nicht ins Unendliche steigt. In der Merkliste müssen gespeicherte Anzeigen jedoch einzeln gelöscht werden – eine seltsame Inkonsistenz innerhalb der App, die ebay in zukünftigen Updates hoffentlich behebt.

Wer sich ein interessantes Angebot gemerkt hat, kann die Anzeige auch mit anderen teilen. In den Einstellungen können die Benachrichtigungen festlegt werden, die ebay Kleinanzeigen für Android seinen Nutzern schicken darf; hier lässt sich auch die Suchhistorie löschen; Benutzer können sich an- und abmelden. Die Hilfestellung ermöglicht das Senden von Feedback und informiert über allerhand Rechtliches. Unter dem Punkt „Meine Anzeigen“ werden alle aktuellen Inserate des Nutzers übersichtlich aufgelistet. Der aus Material Design bekannte Floating-Button fungiert hier zusätzlich als schicke Verknüpfung, um neue Anzeigen aufzugeben. Alternativ ist auch der Weg über den entsprechenden Reiter im Slide-Out-Menü möglich.

Bilderstrecke starten
54 Bilder
53 eBay-Kleinanzeigen-Reime, an denen kein Weg vorbeigeht.

ebay Kleinanzeigen direkt in der App erstellen

Beim Erstellen von Anzeigen steht die Android-App dem Webinterface von ebay Kleinanzeigen in Nichts nach und bietet alle Funktionen, die auch auf der Internetseite des Portals vorhanden sind – teilweise aber deutlich bequemer. So lassen sich Fotos über die Kamera am Smartphone- oder Tablet schießen und direkt ins Inserat einfügen. Alternativ können Fotos auch über die Galerie des verwendeten Mobilgeräts angehängt werden. Zu den weiteren Anzeigenoptionen gehören selbstverständlich Titel, Beschreibung, Preis und Anzeigentyp. Für das gemütliche Stöbern auf der Couch trumpft die App mit allerhand Suchparametern auf, um schnell das Objekt der Begierde zu finden. Nicht nur mit Suchbegriffen, Ort und Preis kann gesucht werden, auch der Anbietertyp – ob nun aus privater Hand oder von einem professionellen Händler – lässt sich einstellen. Die Sortierung nach Datum und Preis oder ob es sich um ein Angebot oder Gesuch handelt, steht ebenfalls zur Auswahl. Ist die richtige Anzeige dann erst gefunden, kann der ungefähre Standort über die integrierte Google Maps-Ansicht eingesehen werden. Hat der Anzeigenersteller außerdem eine Telefonnummer hinterlegt, reicht ein Tap – und schon öffnet ebay Kleinanzeigen den Telefondialer und der Nutzer kann mit dem Anzeigenersteller ein (hoffentlich erfolgreiches) Verkaufsgespräch führen.

Fazit

Oftmals sind Apps von Internetportalen lediglich beschnittene Versionen ihrer großen Brüder und warten nur mit einem Minimum der Funktionen auf, die die Portale auf ihren Internetseiten bieten. eBay Kleinanzeigen für Android ist hier die erfrischende Ausnahme der traurigen Regel: Die Anwendung ist schnell, sieht mit ihren Material Design-Einflüssen ansprechend aus und bietet alle grundlegenden Features, um auch auf dem Smartphone- oder Tablet auf eine regionale Gebraucht-Shopping-Tour zu gehen. Empfehlenswert!

eBay Kleinanzeigen
Entwickler:
Finderly
Preis: Kostenlos
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Huawei P30 vorbestellen: Hier gibt es das Smartphone

    Huawei P30 vorbestellen: Hier gibt es das Smartphone

    Seit dem 26. März 2019 kann man das Huawei P30 vorbestellen. Oft gibt es insbesondere für Vorbesteller in vielen Shops und bei den Mobilfunkanbietern Sonderaktionen. Hier findet ihr eine Übersicht über die aktuellen Deals, wenn ihr das Huawei P30 vorbestellen wollt, bevor es offiziell im Handel erscheint.
    Robert Kägler
  • Huawei P30 Pro vorbestellen: Hier gibt es das Top-Smartphone

    Huawei P30 Pro vorbestellen: Hier gibt es das Top-Smartphone

    Seit dem 26. März 2019 kann man das Huawei P30 Pro vorbestellen. Natürlich halten zahlreiche Shops und Mobilfunkanbieter wieder besondere Angebote für Vorbesteller bereit. Hier findet ihr eine Übersicht über die besten Deals, wenn ihr euch jetzt schon ein Huawei P30 Pro sichern wollt, bevor es offiziell im Handel erhältlich ist.
    Robert Kägler
* gesponsorter Link