Besonders kostenlose Apps verlangen in jüngster Zeit vermehrt Zugriff auf euer Facebook-Profil. Sofern ihr nicht über einen Fake-Account verfügt, der all eure App- und Spieleanfragen auf Facebook abfängt, wollt ihr sicherlich erfahren, wie man so etwas blockieren kann. Wir verraten euch, wie ihr alle Apps blockiert, auf euer Facebook zuzugreifen.

 

Facebook Messenger für Android

Facts 

Facebook-Anbindung für Apps und Spiele ist mittlerweile Usus. Damit aber eure Pinnwand nicht bald voll mit lästigen Benachrichtigungen über genutzte Spiele oder Apps ist, gibt es einen einfachen Weg über die Privatsspähre-Einstellungen, diese zu blockieren. Wir verraten euch, wie das funktioniert.

Facebook: Apps und Spiele im Browser blockieren

Neben den Buttons für die Benachrichtigungen findet sich der Button für die Privatssphären-Verknüpfungen. Dahinter verbergen sich einige Reiter, die etwas unübersichtlich mehrere praktische Funktionen beheimaten. Unter anderem auch die Möglichkeit, Apps von eurem Smartphone daran zu hindern, mit eurem Facebook-Profil zu interagieren. Das geht so:

  1. Klickt auf Privatssphäre oben rechts im Browser
  2. Wählt ganz unten im Popup-Fenster Weitere Einstellungen anzeigen
  3. Klickt nun in der Sidebar auf der linken Seite auf Apps
  4. In den App-Einstellungen findet ihr als ersten Punkt Möchtest du Anwendungen, Plug-ins, Spiele und Webseiten auf Facebook und anderswo verwenden
  5. Klickt rechts daneben auf Bearbeiten
  6. Es öffnet sich ein Feld, in dem Plattform ist aktiviert zu lesen ist
    facebook apps blockieren-giga
  7. Klickt auf Plattform deaktivieren, und Apps werden euch künftig nicht mehr auf Facebook belästigen

Auf selbem Wege könnt ihr das natürlich auch wieder rückgängig machen.

In der App läuft das ganze Unterfangen ähnlich ab, nur heißen hier die Punkte mitunter anders. Wichtig ist natürlich, dass ihr nicht im Messenger von Facebook unterwegs seid, sondern der Facebook-App. Ansonsten könnt ihr auch einfach über euer Smartphone die mobile Seite von Facebook ansteuern.

 

 

Abstimmung: Sollte Facebook monatlich Geld kosten?

Jonas Wekenborg
Jonas Wekenborg, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?