So könnte Facebooks Messenger auch aussehen [Bild des Tages]

Thomas Konrad 2

Ein Logo für seine Applikation zu finden, ist nicht immer leicht. Unser Bild des Tages beweist, das auch Facebook einige Ideen für seinen Messenger hatte.

So könnte Facebooks Messenger auch aussehen [Bild des Tages]

Kurt Wagner postete am Rande von Faceboks F8-Konferenz ein Bild der Entwürfe für die Messenger-Applikation des Unternehmens. Von Blau über Grün bis hin zu Weiß war alles dabei. Manche Entwürfe zeigen ein Kamerasymbol, eine Büroklammer sowie ein Telefon - deuten auf den Funktionsumfang der App hin.

Auch die Abkürzung FMS für Facebook Messaging Service war offenbar eine Option. Manche Logos erinnern mit ihrer grünen Farbe stark an Whatsapp, sind so garnicht Facebook-typisch. Ob das seit der Übernahme des Chat-Giganten aber noch ein Problem darstellt?

Im August 2011 stellte Facebook die Messenger-Applikation für iOS (und Android) vor, später auch für Blackberry-Geräte. Seit April ist Facebooks Messenger die einzige Möglichkeit, per App auf dem Smartphone mit Facebook-Freunden zu kommunizieren. Damals entfernte das Unternehmen die Chat-Funktionalität aus der gewöhnlichen Facebook-Applikation.

Es sollte die Facebook-App schneller und stabiler machen. Innerhalb der Facebook-Applikation befand sich der Messenger quasi als eine dauerhaft erreichbare Zusatzfunktion auf dem Bildschirm - in Form eines kleinen kreisrunden Buttons. Ein Tap darauf offenbarte mehrere kreisrunde Kontakt-Blasen. Mit ihnen ließ sich sodann ein Chat beginnen.

Das Blasen-System für den Messenger hatte sich Facebook von der hauseigenen Facebook Home-Oberfläche abgeschaut. Die Benutzeroberfläche für Android-Telefone stehen die eigenen Facebook-Kontakte im Zentrum. Ihre Status-Updates und Bilder sind der Kern der Betriebssystemoberfläche.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung