Flappy Bird bringt dem Entwickler 50.000 Dollar am Tag

Martin Malischek 11

Ein ziemlich stupides, aber gleichzeitig auch unglaublich frustrierendes Spielprinzip macht „Flappy Bird“ aus. Das Smartphone-Spiel, das irgendwo zwischen Super Mario und Jetpack Joyride angesiedelt ist, frustriert jedoch nicht nur, sondern macht auch (manch einen) süchtig. Das bekommt auch der Entwickler zu spüren: Er verdient mit der App pro Tag 50.000 Dollar.

Flappy Bird bringt dem Entwickler 50.000 Dollar am Tag

Der vietnamesische Entwickler Dong Nguyen hatte sicher nie mit einem solchem Erfolg der App gerechnet. Ohnehin hat er das Spiel nebenberuflich innerhalb weniger Tage (oder auch Nächte) entwickelt. Mittlerweile verzeichnet die App „Flappy Bird“ jedoch über 50 Millionen Downloads für die beiden Plattformen iOS & Android.

Das Spielprinzip ist denkbar einfach: Es gilt, einen Vogel durch eine Lücke zwischen zwei Säulen fliegen zu lassen. Hierbei fliegt der Vogel bei jedem Tipp auf das Smartphone ein kleines Stück. Berührt ihr jedoch nur einen Pixel einer solchen Säule, ist das Spiel vorbei. Vor allem der hohe Frustfaktor zeichnet die App aus.

In einem Interview mit der Verge plauderte der Entwickler aus dem Nähkästchen: Er verdiene mit dem Spiel pro Tag 50.000 Dollar. Dabei ist die App kostenlos über Apples App Store oder den Play Store von Google zu beziehen, die Einnahmen werden einzig und allein durch Werbebanner generiert.

Quelle: t3n
Artikelbild via shutterstock

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung