Flappy Bird ist tot - lang leben die Klone. Es dürfte wohl keinen überraschen, dass zahlreiche Entwickler etwas vom Erfolg des kleinen Flattervogels abhaben wollen. Folgend haben wir für euch die besten Alternativen zu Flappy Bird aufgelistet.

 

Flappy Bird

Facts 

Fly with Me von Electronic Arts

EA hat dieses Spiel bereits im Februar 2012 im App Store veröffentlicht. Es ist also knapp ein Jahr älter als Flappy Bird, welches erst 2013 im App Store erschien. Es bietet die schönste Grafik aller hier gelisteten Alternativen, zahlreiche Missionen und dementsprechend viel Abwechslung. Dafür kostet es auch 0,89 Euro.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Ironpants

In Ironpats müsst ihr den fliegenden Superhelden durch Kisten steuern. Das Spielprinzip ist ident mit jenem von Flappy Bird. Erwähnenswert ist Ironpants, da die Grafik ansprechend aussieht und die App nicht offensichtlich versucht den schnellen Reibach mit 4 gleichzeitigen Werbebannern und versteckten In-App-Käufen zu machen. Zwar finanziert sich auch Ironpants durch Werbung,  übertreibt es dabei aber nicht so wie beispielsweise Fly Birdie.

Außerdem gibt es eine weltweite Rangliste. Alles in allem gefällt Ironpants, obwohl es im Grunde eine schamlose Kopie der Kopie ist.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Fluffy Birds bzw. Fluffy vs Flappy Birds

Fluffy Birds ähnelt vom Spielprinzip her Flappy Birds, bietet jedoch auch eigene Elemente. Bei der Grafik haben sich die Macher offensichtlich etwas mehr Mühe gegeben. Anstatt nur an Hindernissen vorbeizufliegen, muss man in Fluffy Birds auch Münzen einsammeln. Mit diesen Coins kann man dann weitere Charaktere freischalten. Erwähnenswert ist auch noch die Anbindung an das Game Center und die Möglichkeit die Werbung per In-App-Kauf zu deaktivieren.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Flappy Bee

Einen Preis für die schönste Grafik wird Flappy Bee wohl nie gewinnen, dennoch macht das Spiel Spaß. Hier muss man eine Biene steuern und dabei versuchen Blüten zu sammeln. Damit ist eigentlich alles gesagt.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Warnung vor Fly Birdie - Flappy Bird Flyer

Im Gegensatz zu den oben genannten Games haben die Macher von Fly Birdie offensichtlich nur ein Ziel: Euch übers Ohr zu hauen.

Fly Birdie
Fly Birdie

Mal abgesehen von der schrecklichen Grafik, bei der man Angst haben muss, dass sich die Netzhaut ablöst, und der inakzeptablen Performance von 10 Bildern pro Sekunde auf einem iPhone 5s, drängt einen diese App regelrecht zu einem In-App-Kauf.

Dies ist auch noch so hinterlistig umgesetzt, dass der gesamte Vorgang des In-App-Kaufes – besonders auf einem iPhone 5S (wenn man Touch ID für Einkäufe aktiviert hat) – in einem Augenzwinkern abgeschlossen ist. Das Hinweisfenster zum Kauf, welches einem eigentlich die Wahl zwischen „Bestätigen“ und „Abbrechen“ lässt, übergeht diese App einfach.

Wenn man gerade etwas im App Store gekauft hat und sich dieser das Passwort dementsprechend kurzzeitig merkt oder man auf dem iPhone 5s nicht reflexartig den Finger von Touch ID nimmt, wird der Kauf augenblicklich abgeschlossen. Kurzum: Sobald dieses Fenster erscheint, wird der Kauf getätigt. Dementsprechend raten wir von dieser App ab!

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).