GarageBand für Mac kann Musikmemos öffnen und erhält neue Apple-Loops

Florian Matthey

Apple hat ein Update seiner Musik-Produktionssoftware GarageBand für den Mac veröffentlicht. In der neuen Version 10.1.1 unterstützt GarageBand Musicmemos sowie die iOS-App Logic Remote und enthält 2600 neue Apple-Loops und -Sounds.

GarageBand für Mac kann Musikmemos öffnen und erhält neue Apple-Loops

GarageBand 10.1.1 kann erstmals Musikmemos öffnen: Apple hatte im Januar eine neue App unter diesem Namen fürs iPhone und iPad veröffentlicht, die es Musikern erlaubt, Instrumente und Gesang schnell aufzuzeichnen und mit Metadaten zu versehen. Die App ist außerdem insoweit „intelligent“, als dass sie Tempo, Rhythmus und einzelne Akkorde erkennt.

Außerdem kann GarageBand 10.1.1 jetzt mit der iPad-App Logic Remote zusammenarbeiten, die das iPad zu einer Fernsteuerung und einem Instrument für Apples Musiksoftware Logic Pro X macht – und jetzt eben auch für GarageBand.

Hinzu kommen 2600 neue Apple-Loops und -Sounds für die einfache Untermalung der Musik-Projekte sowie eine aktualisierte Kompatibilität zu GarageBand für iOS und Live-Loops-Projekten. Außerdem verspricht Apple eine „verbesserte Zuverlässigkeit beim Laden zusätzlicher Inhalte“ sowie eine Verbesserung der Bedienungshilfen.

GarageBand kostet im Mac App Store 4,99 Euro, das Update ist natürlich kostenlos.

GarageBand
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung