Geometry Dash für Android am PC spielen - unter Windows und Mac

Johannes Kneussel

In diesem Tutorial zeigen wir euch, wie ihr Geometry Dash in der Android-Version ganz einfach und kostenlos am PC spielen könnt - egal ob Windows oder Mac. Man muss sich das Spiel nicht noch einmal extra für Steam kaufen. Einzige Voraussetzung: Ein Google-Konto.

In diesem, Tutorial erklären wir euch, wie ihr die Android-Version von Geometry Dash auch auf eurem PC oder Mac spielen könnt. Los gehts.

Geometry Dash für Android am PC spielen unter Windows und Mac

Zwar gibt es für Geometry Dash auch eine Steam-Version, für die man allerdings noch einmal Geld ausgeben müsste. Das muss nicht sein. Es geht auch anders: Mit einem Android-Emulator, der auf dem eigenen Rechner ein Android-System simuliert, kann man ganz einfach Android-Apps und auch Geometry Dash auf dem PC oder Mac laufen lassen.

Android-Emulatoren gibt es zum Glück kostenlos. Wir haben gute Erfahrungen mit dem Programm Andy gemacht, welches hier bei uns herunterladen könnt: Andy - Download. Um Geometry Dash zu spielen, geht ihr nun folgendermaßen vor:

Anleitung zur Installation

  1. Ladet euch Andy von GIGA herunter.
  2. Installiert den Emulator auf eurem PC oder Mac.
  3. Startet Andy und loggt euch mit eurem Google-Account ein. Andy simuliert ein Android-Tablet auf eurem Rechner.
  4. Nun öffnet ihr den Play Store und sucht nach Geometry Dash.
  5. Ihr solltet es kostenlos herunterladen können, wenn ihr es vorher schon auf eurem Smartphone erworben habt. Ansonsten müsst ihr es käuflich erwerben. Dazu braucht ihr selbstverständlich eine Internetverbindung an eurem PC.
  6. Nach dem Herunterladen und der Installation der App, könnt ihr direkt loslegen und mit Quadraten durch die Gegend hüpfen.

Mehr Informationen zu Andy: Andy: So macht ihr aus eurem PC ein Android-Tablet

Geometry Dash Trailer.

Neben Andy bietet sich auch noch Bluestacks als Emulator-Alternative an. Bluestacks ist allerdings nicht ganz so benutzerfreundlich.

Weitere Artikel zum Thema

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung