Gmail: Blockieren und Newsletter kündigen bald per Menü möglich

Tuan Le

Für Gmail gibt es zwei neue Features, die für Ruhe und Frieden im Posteingang sorgen sollen: Zum einen erhält der Dienst eine Blockierfunktion, mit der man bestimmte E-Mail-Adressen komplett aussperren kann, zum anderen lassen sich nicht mehr benötigte Newsletter mit einem Klick kündigen. In der Webversion sind die neuen Features bereits verfügbar, für die Android-App werden sie aktuell nach und nach verteilt.

Gegen Spam und Fishing Mails ist man bei Google Mail dank entsprechendem Filter bereits bestens gewappnet, gegen aufdringliche Nutzer aus Fleisch und Blut waren die zur Verfügung stehenden Optionen bislang eher rudimentär. Unerwünschte E-Mails von penetranten Verehrern oder anderen unangenehmen Nutzern ließen sich zwar per Filter direkt in den Papierkorb verschieben, doch eine richtige Blockierfunktion gab es bislang nicht. Diesen Mangel haben die Entwickler von Gmail nun behoben: Zukünftig findet man in jeder Mail einen Menüpunkt, der das Blockieren sämtlicher Nachrichten dieses Absenders erlaubt. Dadurch werden alle Mails der Adresse direkt in den Spamordner verschoben.

Block

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Neue Optik für Gmail: So schön sieht Googles E-Mail-Dienst bald aus

Ein weiteres Hindernis auf dem Weg zur Ordnung im Posteingang stellen sicherlich Newsletter und virtuelle Prospekte dar, die man vor ewigen Zeiten zwar abonniert hat, aber eigentlich gar nicht mehr liest. Für derartige Mails wird es eine Option geben, mit der man sich direkt und einfach aus der Verteilerliste des Anbieters austragen lassen kann – bislang musste hierzu der Absender selbst kontaktiert werde, was für manch einen Nutzer vielleicht doch mehr Aufwand darstellt, als die E-Mail einfach schnell in den Papierkorb wandern zu lassen. Die Blockier- und Deabonnier-Funktion ist teilweise bereits jetzt in der Webversion von Gmail verfügbar; für die Android-App sollen die Features schrittweise im Laufe der nächsten Tage verfügbar gemacht werden. Vermutlich geschieht dies durch eine serverseitige Freischaltung, ein Update der App ist daher wohl nicht vonnöten.

unsub-gmail

Gmail
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Quelle: Offizieller Gmail-Blog

Huawei Mate S bei Amazon bestellen*

Huawei P8 bei DeinHandy bestellen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung