Google Fotos erhält gemeinsame Alben, Chromecast-Support und Personen-Markierung

Frank Ritter 3

Google hat am Rande des heutigen Nexus-Events einige Neuerungen für den eigenen Bilderdienst Google Fotos bekanntgegeben, die in Kürze auf allen Plattformen ausgerollt werden. Ein Feature davon ist ein alter Bekannter.

Vor einer Woche gab es erste Hinweise darauf, jetzt ist es endlich offiziell: Google Fotos bekommt neue Funktionen – beziehungsweise alte. Ein Feature, das es beim Vorgänger Google+ gab, das bei der Umstellung auf Google Fotos verloren ging, hält nun endlich wieder Einzug in den Funktionsreigen: Die Kompatibilität mit Googles Streaming-Stick Chromecast – auf dem heimischen Fernseher ist es in Bälde also wieder möglich, neben Videos und Bildern sogar animierte GIFs anzuzeigen. Neu ist, dass auch Bilder angezeigt werden, die noch nicht in der Cloud liegen, sondern nur auf dem lokalen Gerät. Schön jedenfalls, dich wiederzusehen, lieber Chromecast-Support – und aus Sicht von Google natürlich auch sinnvoll im Lichte des frisch vorgestellten neuen Chromecasts.

chromecast-nexus-event-05
chromecast-nexus-event-06

Ferner kann man in Kürze Personen auf Fotos mit ihrem Namen markieren. Diese Markierungen sind komplett privat und dienen dazu, dass man die Bilder der gewünschten Person über die in Google Fotos integrierte Suchfunktion finden kann. Auch Kombinationen mit „herkömmlichen“ Google-Fotos-Suchanfragen nach Orten, Zeiten, Gegenständen, Tätigkeiten oder anderen Motiven sind möglich. Wer also nach „Sebastian Mount Everest“ sucht, findet im Idealfall auch Bilder von Freunden, die Sebastian heißen und auf dem höchsten Berg der Welt herumkraxeln.

chromecast-nexus-event-04

Coolstes neues Feature ist sicherlich die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Google-Fotos-Nutzern gemeinsame Alben anzulegen. Die Einladung zu einem gemeinsamen Album erfolgt einfach über einen Link – dieser kann über Hangouts, per E-Mail oder beliebige andere Wege verteilt werden. Alle eingeladenen Nutzer können nach eigenem Gutdünken neue Fotos hinzufügen – sei es nun vom gemeinsamen Familienurlaub oder der Party am Vorabend –, alle anderen Albenteilnehmer bekommen beim Hinzufügen neuer Fotos automatisch eine Benachrichtigung auf ihr Smartphone.

Alle Neuerungen sind plattformübergreifend, halten also sowohl in der Webversion von Google Fotos als auch den Apps für iOS und Android Einzug. Der Rollout des Personen-Benennungs-Features soll noch diese Woche erfolgen, gemeinsame Alben zu einem nicht näher definierten Zeitpunkt im Laufe des Jahres. Wir melden, wenn es Meldenswertes zu vermelden gibt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung