Google Fotos: Mit „Shared Albums“ Fotos direkt teilen

Norman Volkmann 2

Mit „Shared Albums“ stellt Google jetzt ein neues Feature für Google Fotos vor, dass es euch ermöglicht, Fotos direkt mit Familie oder Freunden zu teilen. Bilder werden dabei auf Google Fotos in geteilte Alben hochgeladen. Wer einen Einladungslink erhält, kann nicht nur auf die Bilder zugreifen, sondern auch selbst eigene Fotos hinzufügen. 

Google Fotos: Mit „Shared Albums“ Fotos direkt teilen
Bildquelle: Google.

Die in Smartphones verbauten Kameras sind in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Noch nie war es so einfach, Erinnerungen festzuhalten oder bestimmte Momente einzufangen. Um diese mit Freunden und Familie zu teilen, gibt es jetzt ein neues Feature von Google, das sich „Shared Albums“ nennt und der „Mein Fotostream“-Funktion von Apple Konkurrenz machen will.

Shared Albums: Funktionsweise und Kinderkrankheiten

Egal, ob nach Partys, einer Hochzeit oder Omas 65. Geburtstag – wer Fotos macht, will diese auch teilen. Anders als Apple, begrenzt Google die neue Funktion aber nicht nur auf sein eigenes Betriebssystem, sondern macht das Feature für Android, iOS und Browser-Nutzung verfügbar. Wollt ihr ein Album teilen, verschickt ihr einfach einen generierten Link an die jeweilige Person. In der App wird angezeigt, wer Zugriff auf die Bilder hat. Sofern nicht anders freigegeben, sind die Bilder öffentlich nicht einsehbar und können nur von eingeladenen Personen aufgerufen werden. Wer zu einem Album eingeladen wurde, kann fortan auch selbst Fotos hinzufügen oder die Bilder und Videos aus den gemeinsamen Alben in die eigene Sammlung übertragen. Praktisch: Die eingeladenen Nutzer werden außerdem auf dem Laufenden gehalten, sobald neue Fotos ins geteilte hochgeladen wurden.

Ganz ausgereift ist das Ganze aber noch nicht, denn bislang ist zum Beispiel nicht möglich, Fotos zu kommentieren oder sie mit einem Like zu versehen. Teilt man Fotos mit Menschen, will man ja im besten Fall auch eine Reaktion von ihnen bekommen. Ein weiteres Manko: Im geteilten Album werden die Bilder nicht nach dem Datum sortiert, nach dem sie hinzugefügt worden sind. Stattdessen werden sie nach ihrem Aufnahmedatum sortiert, was es vor allem bei Alben mit vielen Fotos schwer macht, die neuesten zu finden. Laut Google soll an diesen und anderen Macken aber noch gearbeitet werden.

Video-Überblick: Google Shared Albums

Google Shared Albums.

Quelle: Googe Blog via The Verge

Google Nexus 6P bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S6 mit Vertrag bei DeinHandy kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung