Google App 4.4: Spitznamen-Funktion für die Sprachsuche, Hinweise auf künftige Features [APK-Download]

Rafael Thiel

Die Google App, ehemals Google Suche-App, erhält aktuell ein Update. In Version 4.4 halten zwar keine offensichtlichen Neuerungen Einzug, allerdings lassen sich Kontakte jetzt für alle Nutzer mit einem Spitznamen versehen – mutmaßlich eine serverseitig freigeschaltete Neuerung. Außerdem finden sich in den Assets Hinweise auf eine „Trusted Voice“-Integration sowie eine mysteriöse „Seamless Hotword“-Funktion. Wir bieten die APK-Datei zur manuellen Installation an.

Google App 4.4: Spitznamen-Funktion für die Sprachsuche, Hinweise auf künftige Features [APK-Download]

Das Update auf Version 4.4 der Anwendung bringt für den Endverbraucher keine erkennbaren Veränderungen. Dafür scheint in Mountain View ein Schalter umgelegt worden zu sein, der die in den USA vor geraumer Zeit eingeführte „Nicknames“-Funktion auch im Rest der Welt freischaltet.

Kontakte können bei Sprachbefehl per Spitznamen aufgerufen werden

In den Einstellungen der App findet sich unter dem Menüpunkt „Konten & Datenschutz“ (auf Englisch: „Accounts & privacy“) ein neuer Eintrag für Spitznamen. Die entsprechende Funktionalität wurde zwar bereits vor rund einem Jahr seitens Google eingeführt, war bislang jedoch ausschließlich Benutzern in den USA zugänglich. Im Netz häufen sich die Berichte, wonach die Funktion mit dem Update auch anderen Ländern wie Deutschland und Großbritannien aufschlägt. In den Redaktiongeräten hat sich der Unterpunkt „Nicknames“ derweil noch nicht blicken lassen.

Google-App-Nicknames-1
Google-App-Nicknames-2

Mit dem Feature kann man Kontakten einen Spitznamen für Sprachbefehle hinterlegen. Die Zuteilung erfolgt übrigens ebenfalls per Sprache nach dem Prinzip: „Lucia ist meine Mama“. Infolgedessen kann dann beispielsweise gesprochen werden: „Nachricht an Mama“. Die entsprechende Google Hilfe-Seite verweist jedoch aktuell (noch?) darauf, dass die Funktion lediglich mit Englisch als ausgewählter Primärsprache verfügbar ist.

„Trusted Voice“ und „Seamless Hotword“ bahnen sich an

Wie schon häufig gesehen, liefern die in der APK-Datei der Anwendung enthaltenen Dateien mit Textstrings Auskunft über kommende Features. So könnte Google in naher Zukunft sein Smart Lock-Repertoire um „Trusted Voice“ erweitern. Darauf deuten einige Strings hin. Demnach muss der Benutzer lediglich kurz etwas sprechen, um sein Gerät zu entsperren. Pro Forma wird darauf hingewiesen, dass dieser Mechanismus unsicherer als ein gewöhnliches Passwort oder dergleichen ist.

<string name="hotword_pref_popup_title_voice_unlock">"%1$s" Trusted Voice</string>
<string name="hotword_pref_popup_voice_unlock">Trusted voice is less secure than a pattern, PIN, or password. Someone with a similar voice or a recording of your voice could unlock your device</string>
<string name="hotword_pref_summary_voice_unlock">Let "%1$s" unlock your device when the sound matches your voice model</string>
<string name="hotword_pref_title_lock_screen_2">Trusted voice</string>

<string name="voice_unlock_bouncer_description">Confirm saved pattern</string>
<string name="voice_unlock_bouncer_title">Confirm your pattern</string>

Darüber hinaus findet sich ein verstecktes Einstellungsmenü für eine „Seamless Hotword“ genannte Funktion. Allerdings hält der Code bis auf den Namen keine weiteren Informationen bereit. Es scheint, als handle es sich dabei schlicht um einen Platzhalter für eine Funktion, die Google derzeit hinter verschlossenen Türen austüftelt.

<string name="hotword_experiments">Internal Only</string>
<string name="seamless_hotword">Seamless Hotword</string>

Google App 4.4 herunterladen

Da das Update via Play Store stufenweise verteilt wird, bieten wir die entsprechende APK-Datei zum Download an. Dazu muss zunächst in den Sicherheitseinstellungen des Androiden die Installation aus „unbekannter Herkunft“ beziehungsweise „unsicherer Quelle“ gestattet werden. Die APK ist von Google signiert, wodurch künftige Updates auch regulär über den Play Store eintrudeln. Achtung, die App funktioniert nicht auf Geräten mit Intel-CPUs, hier heißt es auf das Update im Play Store zu warten.

Google App 4.4 herunterladen (36,6 MB)

via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung