Google-App: Hinweise auf „OK, Google“ im Offline-Modus und mehr gesichtet [APK-Download]

Tuan Le 3

Die Google-App, ehemals Google-Suche-App, hat in dieser Woche ein kleines Update auf die Version 4.8 erhalten: Während sich an der Oberfläche nicht allzu viel getan hat, scheinen in den Assets Hinweise auf einige sehr spannende Features verborgen zu sein. Im APK-Teardown von Android Police gibt es unter anderem Hinweise darauf, dass der Sprachassistent Google Now in Zukunft auch ohne eine aktive Internetverbindung dazu in der Lage ist, Befehle entgegenzunehmen. Zur manuellen Installation stellen wir an dieser Stelle die APK-Datei zum Download bereit.

Google-App: Hinweise auf „OK, Google“ im Offline-Modus und mehr gesichtet [APK-Download]

APK-Teardowns können immer wieder interessante kommende Neuerungen zu Tage fördern: Häufig bereiten die Entwickler ihre Apps durch das Hinzufügen von Strings in den Assets der Anwendungen schon auf bald zu integrierende Features vor und lassen dadurch einen kleinen Blick in die Zukunft zu. Die Kollegen von Android Police haben diesmal insbesondere in der Google Suche einige spannende Codezeilen entdeckt.

Google Now: Neue Karten sollen Offline-Befehle zeigen

Google-offline-tips

Der Google Now-Sprachassistent ist zwar in vielen Lebenslagen ein nützlicher digitaler Begleiter, allerdings in Situationen ohne aktive Internetverbindung aktuell noch nutzlos. Zwar ist die Nutzung der Suchfunktion offline kaum sinnvoll, doch zumindest Sprachbefehle zur Steuerung des Gerätes wären ein denkbares Anwendungsszenario für einen Offline-Modus für Googles Sprachsteuerung. In den Assets der neuesten Version der Google-App wurden Hinweise auf Google Now-Karten gesichtet, die Offline Voice-Tipps geben und den Nutzer zur Verwendung des Sprachassistenten bei fehlender Internetverbindung anleiten sollen.

Auch offline sollen per Google-App etwa Telefonate initiiert, SMS verschickt, Musik abgespielt oder die WLAN-Verbindung aktiviert werden können. Es bleibt abzuwarten, wie genau die Spracherkennung ohne die Hilfe von Googles Servern arbeiten wird, doch wünschenswert ist eine Offline-Funktion allemal. Sprachbefehle, um WLAN, Bluetooth & Co. via Stimme an- und auszuschalten, gibt es bereits seit Ende Februar.

Warnung vor unsicheren Netzwerken, Sprachsteuerung von Helligkeit und Lautstärke & mehr

Google-now-icons-youtube
Google-reminders-icons

Ebenfalls entdeckt worden sind in den Assets Zeilen für Google Now-Karten, die bei bestehender Verbindung mit unsicheren Netzwerken den Nutzer warnen sollen. Eine weitere Google Now-Karte wird offenbar dazu dienen, um bestehende Google Cast-Verbindungen unmittelbar beenden zu können. Außerdem wird es offenbar in Zukunft möglich sein, auch die Helligkeit und Lautstärke per Sprachbefehl zu regulieren – vermutlich durch die Angabe einer Prozentzahl. Da die genaue Formulierung des Sprachbefehls nicht direkt einleuchtend ist, hat Google gerade diese Funktion bislang vermutlich noch nicht integriert.

Google-maps-icons

In den Assets sind noch weitere kleinere Details ans Licht gekommen: Dazu gehören eine Reihe von Icons für eine Funktion namens „Local Maps“, die möglicherweise Kartenmaterial in Google Now basierend auf dem Nutzerverhalten und dem aktuellen Standort anzeigen könnten. Auch Icons für Shortcuts von Erinnerungen und YouTube sind  gesichtet worden – vielleicht wird Google Now künftig auch empfohlene YouTube-Videos anzeigen.

APK-Download: Google App 4.8 für Android manuell installieren

Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Zur manuellen Installation der aktuelle Google App stellen wir die APK-Datei zum Download bereit. Nach der Aktivierung der Installation von Apps aus „unsicheren Quellen“ beziehungsweise „unbekannter Herkunft“ in den Einstellungen lässt sich diese mit jedem beliebigen Datei-Manager oder der Downloads-Applikation installieren.

Google App 4.8 herunterladen (APK, 36 MB) *

Quelle: Android Police

  Nexus 9 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung