Google Now: Karten von Spotify, Wunderlist und 80 weiteren Apps verfügbar

Kaan Gürayer 2

„Die richtige Information zur richtigen Zeit.“ – so lässt sich der Anspruch von Google Now kurz und knackig zusammenfassen. Um den Nutzern noch bessere Vorschläge machen zu können, hat Google seinen antizipierenden Assistenten funktional aufgebohrt: Ab sofort können laut Google Deutschland 80 weitere Drittanbieter-Apps eigene Google Now-Karten erstellen und sie in den Dienst einbinden.

Google Now: Karten von Spotify, Wunderlist und 80 weiteren Apps verfügbar

Die Integration von Drittanbietern innerhalb von Google Now wurde bereits Anfang Februar vorgestellt. Vor der Einbindung mittels eines neuen API zog Google Now seine Informationen lediglich aus den Diensten des Suchmaschinenbetreibers wie Google Mail, Maps und dem Google Kalender, was die Nützlichkeit des digitalen Assistenten doch einschränkte. Mit der Integration von weiteren 80 Drittanbieter-Apps wächst der Funktionsumfang von Google Now jetzt nochmals deutlich an.

google-now-phone

Google Now: Spotify, Wunderlist, Feedly und viele weitere an Bord

Die Anwendungen decken dabei eine enorme Bandbreite ab, sodass es für beinahe jeden Anwendungs- und Einsatzzweck die passende Google Now-Karte gibt. YouTube, Spotify oder TuneIn können dem Nutzer beispielsweise Musik auf Basis seiner bisherigen Hörgewohnheiten empfehlen. ABC News und Feedly informieren über die neuesten Nachrichten, während dank RunKeeper oder Jawbone Sportbegeisterte immer ihre Fitnessziele im Blick haben. Weitere Big Player sind unter anderem eBay, Duolingo, Shazam oder Wunderlist. Zugegebenermaßen sind viele der neuen Anwendungen auf den US-amerikanischen Markt spezialisiert und bieten auch nur dort einen Service an, viele der Apps sind aber auch hierzulande nützlich. In Zukunft wird das Angebot zudem noch erweitert, da eine neue Programmierschnittstelle in Arbeit ist, mit der grundsätzlich jede Drittanbieter-App Zugriff auf Google Now bekommen soll.

google-now-api-partner

Die komplette Liste aller neu hinzugekommenen Apps ist direkt bei Google einsehbar. Selbstredend müssen die Anwendungen auch auf dem Smartphone installiert sein, um passende Karten innerhalb von Google Now angezeigt zu bekommen. Andernfalls funktioniert das Ganze nicht.

Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Quelle: Google Deutschland @Google+Google Search Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung