Google Now Launcher: Ab sofort für alle Geräte ab Android 4.1 Jelly Bean verfügbar

Tuan Le 4

Jetzt also doch: Google hat nach einem anfänglich sehr exklusiven Release für die Nexus-Geräte und einige Google Play Editionen nun die neueste Version des Google Now Launchers für alle Geräte ab Android 4.1 Jelly Bean freigegeben. Somit steht der minimalistische, quasi zu Stock Android gehörende Launcher nun einer großen Vielzahl an Geräten zum Download im Play Store zur Verfügung.

Google Now Launcher: Ab sofort für alle Geräte ab Android 4.1 Jelly Bean verfügbar
Bildquelle: GIGA.

Die anfängliche Aufregung darüber, dass das gestern veröffentlichte Update des Google Now Launchers nur für eine sehr kleine Nutzergruppe freigegeben worden ist, dürfte sich mit der allgemeinen Veröffentlichung des Updates im Google Play Store nun erübrigen. Offenbar handelte es sich dabei nur um einen ersten Testlauf, und da dieser anscheindend keinerlei schwerwiegende Probleme zu Tage förderte, wurde die Anwendung nun auch für alle anderen Geräte freigegeben, die auf Android 4.1 und neuer basieren. Tatsächlich bietet der Google Now Launcher ohnehin nur einen sehr kleinen Schwung an Funktionen: Hauptmerkmale des Launchers sind der zusätzliche Google Now-Bildschirm sowie der Start der Google-Suche über das Hotword „Okay, Google“. Letzteres ist mittlerweile allerdings auch bei vielen anderen Launchern wie zum Beispiel Nova möglich.

Wem der Google Now Launcher ab Werk zu wenig Funktionen bietet, der sollte sich das Xposed Modul XGELS ansehen: Das aus deutscher Entwicklung stammende Tool ermöglicht zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten wie die Anpassung des Desktoprasters oder Ein- und Ausblenden bestimmter Bedienelemente. Um XGELS allerdings verwenden zu können, ist Root-Zugriff und die Installation des Xposed Frameworks erforderlich.

Google Now Launcher
Entwickler:
TeslaCoil Software
Preis: Kostenlos

Verwendet ihr den Google Now Launcher? Oder welcher Homescreen ist eurer Meinung nach die beste Wahl? Nennt uns eure Favoriten unten in den Kommentaren.

Quelle: Android @Twitter

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung