Google Now: Neue Version der Suche-App merkt sich Parkplätze, macht Xposed-Modul unbrauchbar [APK-Download]

Frank Ritter 10

Die Suche-App für Android enthält neben Google Now bekanntermaßen auch den Google Experience Launcher (GEL). Eine neue Version jener App bringt nun einige neue Features. So speichert Google Now nun Parkplätze, außerdem können manche Einstellungen nun per Sprachbefehl festgelegt werden. Allerdings wird aber auch der Support für das beliebte Xposed-Modul GEL Settings entfernt. Wer nicht warten möchte, erhält die App bei uns als APK zum Download.

Google Now: Neue Version der Suche-App merkt sich Parkplätze, macht Xposed-Modul unbrauchbar [APK-Download]

Neue Features für Google Now

Neulich erst erlebt: Da war ich mit der Familie und Schwiegervater in einem großen Einkaufszentrum unterwegs. Am Ende einer langen Shoppingtour wollten wir nach Hause fahren, konnten uns aber partout nicht erinnern, wo wir das Auto abgestellt hatten. Schade, dass es seinerzeit diese neue Google Now-Funktion nicht gab, mit der das Gerät registriert, dass man nicht mehr fährt und auf einer Now-Karte vermerkt, wo das Auto abgestellt ist – dann hätten wir uns eine Dreiviertelstunde Suche ersparen können. Nun gibt’s dieses Feature aber und macht den Sprachassistenten noch eine Spur nützlicher.

google-now-parken-card

In der neuen Version der Google Suche-App sind noch weitere Features für Google Now integriert: Zum einen wird in Shopping Malls angezeigt, welche Läden sich darin befinden, es existiert zudem eine ladenübergreifende Suchfunktion.

google-now-mall-uebersicht-1
google-now-mall-uebersicht-2
google-now-mall-uebersicht-3

Des Weiteren ist nun rudimentäre Unterstützung für Einstellungen per Sprachbefehl integriert. So kann man durch entsprechende Befehle beispielsweise GPS, Bluetooth und WLAN aktivieren und deaktivieren oder Lautstärke und Bildschirmhelligkeit regeln. Die Funktionalität ist freilich noch stark verbesserungswürdig, zum jetzigen Zeitpunkt kommt man mit den meisten Befehlen nur per Tap in das entsprechende Einstellungsmenü – was den Sinn von Sprachbefehlen schlicht konterkariert. Da man die Funktion aber sowieso nur mit US-englischer Spracheinstellung nutzen kann, dürften die meisten Nutzer hierzulande auch keinen Anlass haben, sich über diesen Mangel zu ärgern. Wir vermuten, dass diese nicht offiziell kommunizierte Änderung schon in Hinsicht auf das in der Gerüchteküche befindliche „OK Google Everywhere“ integriert wurde.

google-now-voice-settings

Kleine Verbesserungen beinhalten außerdem ein neu gestaltetes Reminder-Archiv, einen eigenen Menüpunkt in den Einstellungen für Nicknames und die Behebung eines Fehlers, der alle Karten entfernte, wenn man mit seinem Gerät offline geht. Das meiste funktioniert, wie gehabt und bereits erwähnt, nur mit US-englischer Spracheinstellung – bei der Internationalisierung von Google Now besteht weiterhin erheblicher Nachholbedarf.

Ende für das Xposed-Modul „GEL Settings“

Nutzer von gerooteten Geräten mit Xposed-Framework und dessen Modul GEL Settings haben derweil Grund zum Ärger: Mit der neuen Version der App kann das Modul nicht mehr verwendet werden, mit der man unter anderem Icon Packs im GEL nutzen konnte. Dessen Entwickler, der deutsche XDA-Nutzer theknut, hat die Arbeit daran mit sofortiger Wirkung eingestellt. Hier sein Statement aus dem Thread bei den XDA-Developers (Übersetzung von uns):

Das jüngste Update des Google Now Launchers zerstört sämtliche XGELS-Funktionalität. Google hat sich entschieden, die APK zu obfuskieren, deswegen ist es unmöglich, dass XGELS weiter funktioniert. Google hatte Klassen aus com.android.launcher3 verwendet, die quelloffen sind; nun scheinen aber entweder die Klassen umbenannt worden zu sein oder sie lassen den GNL auf etwas anderem basieren.

Mir fehlen die Worte. Es ist mir unbegreiflich, warum Google nicht möchte, dass ich mehr Menschen dazu bringe, den GEL zu nutzen. Ich für meinen Teil werde zuerst ein Backup wiederherstellen, letztendlich aber wohl zum Nova Launcher zurückkehren. Es gibt keinen Grund mehr für mich, den Google Now Launcher weiter zu benutzen, insbesondere, da viele Features in Deutschland sowieso nicht funktionieren.

Danke an allem die XGELS genutzt haben, ich werde es vermissen. Auf Wiedersehen!

Alle, die in den vergangenen zwei Wochen für das Projekt gespendet haben, können außerdem ihr Geld zurückerhalten – per Mail an den Entwickler.

Download der Google-Suche-App

Google verteilt die neue Google Suche-App wie immer in Etappen über die nächsten Tage. Wer nicht warten und die neue Version sofort installieren möchte, kann Sie sich bei uns als APK-Datei herunterladen und manuell installieren. Zuvor muss in den Sicherheitseinstellungen des Gerätes die Option zur Installation aus unbekannten bzw. unsicheren Quellen aktiviert worden sein. Da die App von Google signiert ist, bekommt man natürlich auch weiterhin Updates über den Play Store.

Download: Google Suche 3.4 (APK, ca. 22 MB)

Google Suche 3.4 (APK, ca. 22 MB) qr code

Quellen: Julien Ho @ G+, Android Police, (2), XDA

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung