Google Now: Updates bringen Verkehrswarnungen und Browser-Integration

Oliver Janko 8

Google aktualisiert Google Now erneut: Verbessert wird dieses Mal die Navigation – der virtuelle Assistent warnt künftig vor etwaigen Staus und Unfällen auf der Strecke. Verteilt wird das Update ab sofort. Und: Google Now kann ab sofort auch im Browser benützt werden, auch dieses Update hält automatisch Einzug.

Google Now: Updates bringen Verkehrswarnungen und Browser-Integration

Im Vorjahr erstand Google bekanntlich den Navigationsdienst Waze, nun profitieren Google Now-Nutzer auf breiter Front von dem Deal: Der Dienst stellt ab sofort verkehrsbezogene Daten für Google Now zur Verfügung, eine Installation der App ist für die Infos nicht notwendig.

Wir erinnern uns: Waze ist eine Navigationsapp, die auf Informationen der Nutzerbasis zurückgreift. Google hatte Waze gekauft und integriert diese Meldungen schon länger in Google Maps. Ab sofort kann aber auch der kartenbasierte Informationsdienst von Google darauf zurückgreifen. Bei einer anstehenden Fahrt soll Google Now schon im Voraus melden, ob mit Schwierigkeiten auf der Strecke zu rechnen ist. Der Fahrer kann in diesem Fall auf Wunsch direkt aus Now in Google Maps navigieren und sich die beste Route zur Umfahrung anzeigen lassen.

google-now-verkehrsinfos

Google Now im Desktop-Chrome

Damit aber nicht genug, Google spendiert eine weitere praktische Neuheit: Ab sofort kann Google Now auch im Chrome-Browser am Desktop geöffnet werden. Der Assistent hält damit auch auf heimischen PCs Einzug, mit allen gewohnten Features: Termine werden ebenso angezeigt wie Ergebnisse von Fußballspielen, Geburtstage von Kontakten oder die aktuelle Wetterlage. Bedingung ist, dass man mit dem Google Account in Chrome eingeloggt ist, den man auch auf einem Google Now-fähigen Smartphone oder Tablet nutzt. In den Canary-, Developer- und Beta-Versionen von Chrome kann die Funktion bekanntlich schon länger verwendet werden.

google-now-flag-chrome

Um die Anwendung in den Browser zu integrieren, reicht ein Klick in der Taskleiste auf das Benachrichtigungssymbol von Chrome – Google Now startet darauf automatisch, sofern das Feature schon installiert wurde. Das passiert laut Google automatisch, kann aber je nach Standort noch ein wenig dauern. Wer dafür nicht genügend Geduld aufbringt: Um Google Now manuell zu aktivieren, muss in die Adressleiste von Chrome chrome://flags eingeben. Dort muss der Eintrag „Google Now“ gesucht und die Funktion mit einem Klick auf „Aktivieren“ aktiviert werden. Anschließend noch den Browser neu starten, dann kann die Funktion genutzt werden.

Quellen: Google @ Google+, (2) [via Android Magazin]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung