Google Now zeigt künftig auch Tankstellen an

Tuan Le

Google Now wird künftig möglicherweise mit einem weiteren nützlichen Feature aufwarten, über das sich Autofahrer mit Sicherheit freuen werden: Einige Nutzer in den USA berichten nämlich von der automatischen Anzeige einer Karte von in der Nähe liegenden Tankstellen während der Fahrt. Unklar ist, ob es sich nur um ein experimentelles Feature handelt, oder die Freigabe bald flächendeckend erfolgen wird.

Als kompetenter Sprachassistent soll Google Now das Leben der Nutzer in vielen Lebenslagen erleichtern. Unter anderem hat der Dienst beim Autofahren einen unbestreitbaren Nutzen, da man die Konzentration und vor allen Dingen die Hände anderweitig benötigt. Manuell nach einer in der Nähe liegenden Tankstelle zu suchen, ist beispielsweise bei der Autofahrt keine gute Idee und dank einer kommenden Google Now-Karte wohl in Zukunft auch gar nicht mehr notwendig. Vorerst werden aber wohl wie so oft nur die U.S.-amerikanischen Nutzer bedient.

Google-Now erkennt Route automatisch, zeigt Tankstellen an

Natürlich ist es bereits jetzt möglich, per Sprachbefehl nach den nächstgelegenen Tankstellen zu suchen: Ergebnisse werden übersichtlich aufgelistet angezeigt. Wie US-amerikanische Nutzer jetzt allerdings berichten, wurden ihnen während der Autofahrt aber auch ganz ungefragt Vorschläge für die nächsten Tankstellen angezeigt – in Form einer Google Now-Karte. Hierbei war die Navigation ausgeschaltet, sodass der Sprachassistent offenbar automatisch erkannte, in welche Richtung sich die Nutzer gerade bewegten.

Google-Now-Tankstelle

Dadurch fällt nicht nur der Sprachbefehl weg, auch vermeidet man durch die gezielte Anzeige von auf der Route liegenden Tankstellen Umwege. Fragt man im Augenblick nach einer Tankstelle, so werden schließlich auch Stationen angezeigt, die auf der bereits zurückgelegten Strecke liegen. Natürlich kann Google Now nicht eigenständig vorhersagen, welche Route der Nutzer tatsächlich verfolgt, aber bei Nichtgefallen kann man die Karte auch schlichtweg von der Google Now-Startseite mit einer Wischgeste entfernen.

Vor allem für die Integration von Android im Fahrzeug als eigenständiges System, die mit Android M Einzug halten soll, oder unter der speziell für das Autofahren ausgerichteten Smartphone-Oberfläche Android Auto könnten derartige Features eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Bisher ist die neue Google Now-Karte nur in Amerika gesichtet worden, vermutlich wird Google die Funktion aber in absehbarer Zeit auch für weitere Regionen freischalten.

Quelle: Kevin McLaughlin @Google+, via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung