Google Now: Zukünftig mit Anzeige von fälligen Rechnungen [Gerücht]

Lukas Funk 5

Google Now könnte in naher Zukunft ein neues Feature bekommen: Unter Berufung auf eine verlässliche Quelle und Hinweise in der letzten Google Suche-APK berichtet Android Police, dass der intelligente Assistent Informationen über fällige Rechnungen anzeigen wird. Neben dem Fälligkeitsdatum soll ein Direktlink zur zeitnahen Zahlung auffordern.

Google Now: Zukünftig mit Anzeige von fälligen Rechnungen [Gerücht]

Android Police ist bekannt für seine Teardowns der Google-Apps, die in der Vergangenheit manch neues Feature schon lange vor der offiziellen Vorstellung verraten haben. Die neuesten Erkenntnisse, die die Jungs bei der Untersuchung der Google Suche-App in Version 3.3 machten, werden zudem gestützt von einer Insider-Quelle, sodass schon fast von mehr als einem Gerücht die Rede sein kann.

Den Untersuchungen zufolge soll der intelligente Assistent Google Now, den Smartphones und Tablets ab Android-Version 4.1 nutzen können, zukünftig auf fällige Rechnungen hinweisen und dazu auffordern, diese rechtzeitig zu begleichen. Die Information über Rechnungen erhält die Anwendung – wie auch bei verschickten Paketen, Flügen und Hotelbuchungen – aus dem Gmail-Account des Nutzers. Ein Direktlink zur Website des Unternehmens, das die Rechnung gestellt hat, soll ein schnelles und bequemes Bezahlen ermöglichen, per Sprachbefehl kann eine Übersicht fälliger Rechnungen angezeigt werden.

google-suche-rechnung-mockup

So könnte die Karte in Google Now aussehen. Bild: Android Police.

Aus den Strings und Textfeldern, die Android Police bereits vor einigen Wochen in der APK-Datei gefunden hatte, konnte sie ein erstes Mockup erstellen, das ein mögliches Design der Google Now-Karte zeigt (Titelbild, Abbildung oben). Auffällig ist, dass diese Karte zum ersten Mal vertrauliche Information in Form der Kontonummer anzeigt – obgleich natürlich nur in gekürzter Form. Es scheint also zukünftig umso ratsamer, seine Geräte mit einer Display-Sperre zu versehen.

Wann das Feature freigeschaltet wird ist nicht bekannt, da aber offenbar alle Ressourcen vorhanden sind, könnte es in naher Zukunft soweit sein. Dann ist allerdings damit zu rechnen, dass die Anzeige von Rechnungen zunächst auf die USA beschränkt sein wird. Bis zur Anpassung an andere Sprachen und Währungen dürfte wie gewohnt einige Zeit vergehen.

Quelle: Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung