Google Suche: WLAN, Bluetooth und Co. per Sprachbefehl steuern

Rafael Thiel

Mit seinem Smartphone zu sprechen wird zunehmend komfortabler: Die Google Suche unterstützt ab sofort das Ein- und Ausschalten von Bluetooth, WLAN und der LED per Sprachbefehl.

Im vergangenen Jahr integrierte Google bereits eine vergleichbare Funktion in die eigene Sprachsuche. Damals war es jedoch lediglich möglich, die entsprechende Oberfläche für WLAN, Bluetooth und Co. in den Einstellungen aufzurufen um dort die Änderung händisch vorzunehmen. Diese unfertige Implementierung erwies sich als relativ unpraktisch, da weiterhin eine manuelle Eingabe vonnöten war – da war es in der Regel bequemer, die jeweilige Funktion über die Statusleiste ein- beziehungsweise auszuschalten.

Google-Suche-Sprachbefehl-Bluetooth
Google-Suche-Sprachbefehl-Taschenlampe
Google-Suche-Sprachbefehl-WLAN-WiFi

Es scheint allerdings, als habe Google seinen Fehler erkannt. Unter Android Lollipop, beginnend mit der Versionsnummer 5.0, ist es ab sofort möglich, gewisse Funktionen nur per Sprachbefehl zu steuern. Die Befehle müssen derweil jedoch noch auf Englisch eingesprochen werden; insofern muss Englisch als Sekundärsprache in den Einstellungen ausgewählt sein. Dazu muss neben der Primärsprache, die durch längeres Halten in der Auswahlliste eingestellt wird, schlicht eine weitere Sprache angehakt werden. Im Moment funktionieren die Sprachbefehle mit WLAN (in den USA als WiFi geläufig), Bluetooth und der LED-Taschenlampe („Flashlight“ oder „Torch“).

  • „Turn on/off WiFi“ oder „(De-) Activate WiFi“
  • „Turn on/off Bluetooth“ oder „(De-) Activate Bluetooth“
  • „Turn on/off Flashlight/Torch“ oder „(De-) Activate Flashlight/Torch“

Nach eingesprochenem Befehl informiert Google per Sprachausgabe, ob die Ausführung geklappt hat. Darüber hinaus wird kurz eine Karte mit entsprechendem Schalter eingeblendet um die Aktion gegebenenfalls rasch rückgängig machen zu können, sollte sie versehentlich oder fälschlicherweise aufgerufen worden sein.

Google-Suche-Sprachbefehl-Bluetooth-2
Google-Suche-Sprachbefehl-WLAN-2

Bei anderen Befehlen, wie Flugmodus („Airplane Mode“), Standort („Location“) oder Helligkeit („Brightness“), wird derzeit noch das entsprechende Menü in den Einstellungen aufgerufen; mobiles Internet und NFC werden gar von der Sprachsuche überhaupt nicht dediziert interpretiert. Es bedarf also noch einiger Optimierung aus Mountain View. Wie bereits erwähnt, funktioniert das direkte Steuern per Sprache bislang ausschließlich unter Android 5.0 beziehungsweise 5.1 Lollipop. Ferner scheint das Feature noch nicht bei allen Benutzern vollständig freigeschaltet worden zu sein. Bei uns in der Redaktion ist es bislang lediglich vereinzelt verfügbar, zudem kommt es vor, dass gewisse Sprachbefehle bereits erkannt werden und andere wiederum noch nicht.

via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung