Google-Suchleiste auf Homescreen schlägt mögliche Sprachbefehle vor – bislang nur in den USA

Rafael Thiel 2

Die richtigen Worte zu finden, kann in manchen Situationen wahrlich nicht so einfach sein. Doch eine gut gestellte Frage kann oftmals Wunder wirken – auch bei einer Google-Suche. Um seinen Benutzern etwas unter die Arme zu greifen, schlägt die Sprachsuche offensichtlich künftig mögliche Formulierungen ausgegraut in der Suchleiste auf dem Homescreen vor. Bislang wurde diese Funktion nur vereinzelt in den USA auf Smartphones mit Android 5.1 Lollipop gesichtet; sollte sie auf Akzeptanz stoßen, ist eine breitere Verteilung denkbar.

Google-Suchleiste auf Homescreen schlägt mögliche Sprachbefehle vor – bislang nur in den USA

Mit der Sprachsuche und Google Now hat der US-amerikanische Konzern einen mächtigen Softwareassistenten im Portfolio. Die Popularität des Dienstes lässt allerdings trotz kreativer Werbekampagnen noch zu wünschen übrig. Um Benutzern eines Android-Geräts künftig darüber in Kenntnis zu setzen, welche Fragen sie stellen und bequem beantwortet bekommen können, scheint man in Mountain View derzeit mit dem Google Suche-Widget zu experimentieren. Das berichten einige Benutzer auf Reddit.

Welche Fragen kann man Google stellen? Die Suchleiste hilft jetzt weiter

Demnach werden in der Suchleiste auf dem Homescreen mögliche Sprachbefehle dezent ausgegraut vorgeschlagen, die nach dem Hotword „OK Google“ folgen können. Zu den Vorschlägen können anscheinend alle von Google Now akzeptierten Formulierungen gehören. In Screenshots des Reddit-Nutzers BackcountryAdventure wird einmal nahegelegt, nach in naheliegenden Kinos laufende Filme zu fragen. Beim zweiten Beispiel wird auf die Rechnerfunktion des smarten Assistenten hingewiesen. Den Nutzerberichten zufolge ändern sich die Vorschläge im Laufe des Tages und sind auch nur auf dem Homescreen vorhanden. Als Voraussetzung für dieses Feature scheint Android 5.1 Lollipop ausgemacht zu sein. Außerdem muss sich das Smartphone in den USA befinden oder die entsprechende Sprache eingestellt haben – zumindest erreichen uns die Berichte bis dato nur von dort.

Google-Now-Suchleiste-Vorschlaege
Google-Now-Suchleiste-Vorschlaege-2

Bei den Phrasenvorschlägen dürfte es sich zum aktuellen Zeitpunkt noch um einen A/B-Test von Google handeln. Dabei wird eine neue Funktion einer kleinen Gruppe von Benutzern zugänglich gemacht und deren Reaktion ausgewertet. Dementsprechend ist noch unklar, ob wir entsprechende Erweiterungen der Suchleiste jemals hierzulande zu Gesicht bekommen werden.

Quelle: BackcountryAdventure @Reddit via AndroidGuys

Nexus 6 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung