Google Play Games: Neue Version lässt iOS- gegen Android-Spieler in Mehrspieler-Partien antreten

Frank Ritter 5

Google verbessert sein Gaming-Framework Play Games weiter. Wie der Konzern heute bekannt gab, erweitert man es um neue Funktionen, mit denen App-Entwickler ihre Spiele noch tiefer in das Google-Ökosystem einbinden können. So werden Mehrspieler-Partien von Android-Usern mit iPhone- und iPad-Nutzern möglich. Außerdem können sich Nutzer nun gegenseitig In-App-Geschenke verehren.

Google Play Games: Neue Version lässt iOS- gegen Android-Spieler in Mehrspieler-Partien antreten

Heute startet in San Francisco die Game Developers Conference (GDC), die wohl wichtigste jährlich Zusammenkunft von Personen aus der Spielebranche. Zu diesem Anlass gibt Google einige Neuerungen für Google Play Game Services bekannt, das unter Android direkt in die Google Play Services integrierte Spiele-Framework. Mit diesem können Entwickler bekanntermaßen Funktionen wie Achievements, High Score-Listen und Multiplayer-Matchmaking in ihre Games integrieren sowie Spielstände mit der Cloud synchronisieren.

Die wohl wichtigste angekündigte Neuerung ist, dass Google künftig Multiplayer-Partien zwischen Geräten ermöglichen will, die mit verschiedenen Betriebssystemen laufen – einerseits Android, andererseits aber auch iOS und Webbrowser-Clients, etwa für Google Chrome. Die SDKs für die verschiedenen Plattformen sollen entsprechend angepasst werden, ebenso das Plug-In für die auf diversen Plattformen beheimatete und vielen Spielen zugrunde liegende Unity-Engine. Außerdem wird die frühe Version eines Play Games-SDK für C++ freigegeben.

send-in-app-waste-to

Künftig soll man In-Game-Gegenstände auch an andere Spieler verschenken können

Überdies wird es künftig möglich sein, anderen Spielern In-Game-Items als Geschenk zukommen zu lassen. Über den Sinn dieser Funktion lässt sich streiten; dass so mancher Spieleentwickler davon pekuniär profitiert, liegt aber auf der Hand. Nicht verwechseln sollte man diese Option übrigens mit der Möglichkeit, komplette Apps und Games an andere Nutzer zu verschenken – dieses seit Jahren gewünschte Feature liefert Google nach wie vor nicht.

Zudem sollen laut Google jetzt Multiplayer-Einladungen möglich sein. Uns irritiert diese Aussage freilich etwas, denn man kann schon seit Monaten beispielsweise in Riptide GP2 andere Spieler zu einer feucht-fröhlichen Spritztour einladen. Möglicherweise meint Google aber etwas anderes, nämliche eine Einladungsfunktion aus dem Spiel heraus.

Entwickler werden zudem die Möglichkeit erhalten, ihre AdMob-Anzeigen mit Google Analytics zu messen, außerdem wird man darüber künftig auch In Game-Items kaufen können. Des Weiteren wird das Developer Dashboard um Statistiken zu Google Play Games erweitert.

Ab morgen hält Google auf der GDC diverse Vorträge, diese werden anschließend in den YouTube-Kanal der Google Developers gepostet.

Quelle: Android Developers Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung