Googles Musik-Streaming-Dienst könnte bald eine Namensänderung erfahren: Statt des unhandlichen Google Play Music All Access (deutschsprachig All Inclusive) wird der Service zukünftig auf das etwas einfachere Google Play Music Unlimited hören.

 

Google Play Music

Facts 

Mit der Benennung seiner Angebote hat Google bisweilen Probleme: Auf der einen Seite stehen griffige Namen wie YouTube, auf der anderen komplizierte Systematisierungen wie Google Play Music All Access – das sich neben Google Play Bücher, Filme und Kiosk einreiht und zu allem Überfluss im deutschsprachigen Raum den Titel All Inclusive trägt.

google-play-music-unlimited-3

Gerade letzteres könnte in naher Zukunft zu Google Play Music Unlimited vereinfacht werden. Dieser Name tauchte schon im vergangenen Sommer kurzzeitig auf einer Support-Seite auf und wird seit Beginn des Jahres in den E-Mails verwendet, die die monatliche Abrechnung des Abonnements bestätigen – so etwa auch beim Autor dieses Artikels. In der Play Music-App dagegen sowie im Play Store wird noch der alte Name All Inclusive verwendet.

Was genau es mit der Änderung auf sich hat, ist nicht bekannt. Derzeit herrscht zumindest im englischsprachigen Raum Verwirrung ob der Überschneidungen des Musik-Streaming-Dienstes mit dem YouTube Music Key, der im Abonnement die Offline- und Hintergrundwiedergabe von Musiktiteln auf YouTube erlaubt. Gut möglich, dass Google dies zum Anlass nimmt, die Namen der eigenen Angebote weiter zu überdenken.

via: Android Police

Lukas Funk
Lukas Funk, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?