Action Launcher: Version 2.1 mit „Okay Google“-Hotword und mehr im Play Store gelandet

Rafael Thiel 1

Chris Lacy gilt als vielseitiger und zuverlässiger Android-Entwickler, der seine Anwendungen regelmäßig sukzessiv verbessert. So ist etwa der Action Launcher in der Version 2.1 nun auch in den Play Store eingefahren und hat diverse neue Funktionen im Gepäck – die man in der Beta-Version bereits testen konnte. Dazu gehören die Unterstützung des „Okay Google“-Hotwords sowie Doppeltippen auf den Bildschirm zum Ausschalten. Obendrein gibt es die Pro-Version anlässlich der bevorstehenden Google I/O aktuell vergünstigt.

Der Action Launcher dürfte vielen Lesern ein Begriff sein. Dabei handelt es sich schließlich um eine durchaus solide Launcher-Alternative mit diversen interessanten Features, wie etwa die hereinwischbaren Quickdrawer- und Quickpage-Seitenleisten – näheres dazu gibt es im Vorstellungsartikel zur Version 2.0 des Kollegen Lukas. Mit Version 2.1 hält ein unter anderem das ersehnte „Okay Google“-Hotword Einzug, welches mit dem Google Now-Launcher eingeführt und mittlerweile in eigen Hersteller- und Drittanbieter-Launchern (etwa dem Nova Launcher mittlerweile übernommen wurde. Dazu wird Android 4.4 KitKat vorausgesetzt, in den Einstellungen der Google Suche-App muss zudem die Hotword-Erkennung aktiv sein.

action-launcher-2.1-okay-google-tap
action-launcher-2.1-quickpage-counter
action-launcher-2.1-okay-google

Doch nur dieses Feature würde keine neue Versionsnummer rechtfertigen, dachte sich Chris Lacy und packt noch allerhand weitere Neuerungen in den Action Launcher: So lässt sich der Bildschirm des Smartphones nun durch doppeltes Tippen auf eine freie Fläche des Homescreens ausschalten – das Display auf ähnlichem Wege einzuschalten funktioniert aber nicht. Darüber hinaus erhalten Besitzer der Pro-Version fortan für ausgewählte Apps einen Zähler für ungelesenen Benachrichtigungen neben dem Icon angezeigt – unterstützt werden hier bislang Telefon, SMS, Gmail und der Kalender. Außerdem lässt sich die Schriftart zu „Roboto Condensed“ ändern sowie die Beschriftungen und Größe von App-Icons auf dem Homescreen und im Dock nach Belieben feinjustieren. Selbstverständlich wurde auch an der Performance geschraubt.

Anlässlich der bevorstehenden Entwicklerkonferenz von Google hat sich der Entwickler dazu entschlossen seine Anwendung für „einen begrenzten Zeitraum“ vergünstigt anzubieten. Während der Action Launcher vorher mit 3,19 Euro zu Buche schlug, fallen nun im Play Store nur noch 1,99 Euro an.

[via Chris Lacy @ Google+]

Rafael Thiel
Rafael Thiel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung