Erhöhter Datenverbrauch am Handy? Das könnte der Grund sein

Kaan Gürayer 2

Ihr habt in letzter Zeit einen erhöhten Datenverbrauch am Handy bemerkt? Dann könnte Google der Schuldige sein. Im Extremfall sollen über 21 GB an Datenvolumen verbraucht worden sein, berichten verärgerte Nutzer. Der schwerwiegende Bug kann euch sogar bares Geld kosten. So schützt ihr euch. 

Erhöhter Datenverbrauch am Handy? Das könnte der Grund sein
Bildquelle: GIGA.

Zwar ist der deutsche Mobilfunkmarkt in den vergangenen Jahren in Bewegung gekommen – von kostengünstigen echten Flatrate-Tarifen sind wir aber noch immer weit entfernt. Umso ärgerlicher, wenn das kostbare Datenvolumen vollkommen ohne eigene Schuld wie Sand in der Hand zerrinnt. Genau davon berichten aktuell die Nutzer der neuen Google-News-App für Android.

Hoher Datenverbrauch: Google-News-App ist schuld

Dutzende Nutzer der Nachrichten-App, so The Verge, melden sich derzeit in Googles Hilfe-Foren und berichten von einem schwerwiegenden Bug in der Nachrichten-Anwendung. Ohne eigenes Zutun verbraucht die Google-News-App für Android mehrere GB an Datenvolumen. Bei einem Nutzer kommt die Anwendung sogar auf den stolzen Wert von 21,16 GB zwischen dem 27. August und 24. September.

Wer sich jetzt über den vergleichsweise alten Zeitraum wundert: Tatsächlich ist Google der Bug bereits seit längerem bekannt. Im September versprach der Suchmaschinenanbieter einen Fix, getan hat sich bis dato aber offenbar nichts. Die ältesten Berichte über den Fehler gehen sogar in den Juni zurück.

Nicht nur der Bug in der News-App zeigt, dass auch Google nicht vor Misserfolgen gefeit ist:

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Googles Friedhof: 18 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden.

Kann bares Geld kosten: Vorsicht vor der Datenautomatik

Der Bug in der Google-News-App ist nicht nur ärgerlich, er kann in manchen Fällen auch bares Geld kosten. Viele Mobilfunkanbieter integrieren in ihren Tarif-Verträgen nämlich eine sogenannte Datenautomatik, die nach dem Verbrauch des High-Speed-Volumens einsetzt und weiteres Datenvolumen vollkommen automatisch nachbestellt – kostenpflichtig, versteht sich.

Wie die Datenautomatik im Detail funktioniert, erfahrt ihr hier:

Was ist Datenautomatik?

Ob ihr vom gleichen Problem betroffen seid, könnt ihr einfach in den Einstellungen eures Android-Smartphones nachsehen. Dort wird der Datenverbrauch aller Apps aufgeschlüsselt. Sollte die Google-News-App ungewöhnlich viel verbrauchen, empfiehlt es sich, der App das Recht zur Hintergrundaktualisierung zu entziehen.

Habt ihr einen erhöhten Datenverbrauch in der Google-News-App festgestellt? Schreibt uns in die Kommentare.

Quelle: Google-Produktforum, via The Verge 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link