Google Device Experts: Virtuelle „Genius Bar“ für Play Store gestartet

Jan Hoffmann 1

Seit geraumer Zeit vertreibt Google über den Play Store nicht nur Apps, sondern auch Hardware, etwa die eigenen Nexus-Geräte oder Android Wear-Smartwatches. Um die Shoppingtouren für Käufer künftig etwas komfortabler zu gestalten, hat Google nun eine virtuelle „Genius Bar“ namens „Google Device Experts“ gestartet. Vorerst gibt es den Play Store-Kundenservice allerdings nur in den USA.

Google Play Commercial.

Im Jahr 2013 hatte Google mit „Helpouts“ einen Hilfe-Dienst gestartet, über den Experten zu einem bestimmten Thema in Echtzeit per Livechat zu Rate gezogen werden können. Google hat das Konzept dieses Dienstes nun auf den Play Store übertragen und eine Beratungs-Funktion für Hardware-Produkte namens „Google Device Experts“ integriert, die sich fortan in einer Testphase befindet. Anders als Google Helpouts ist der Hardware-Support im Play Store selbstverständlich kostenfrei.

Wer Fragen zu Chromebooks, Android Wear-Smartwatches oder den Smartphones und Tablets der Nexus-Familie hat, kann fortan zwischen 8 und 20 Uhr Pazifik-Zeit den Kundenservice kontaktieren. Dazu taucht in genanntem Zeitfenster ein Link im Play Store auf, über den man sich mit einem Support-Mitarbeiter verbinden lassen kann. Vorerst steht der Kundenservice allerdings nur für vertriebliche Fragen zur Verfügung, technischen Support gibt es bis dato noch nicht.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Top 10: Die aktuell beliebtesten Android-Apps in Deutschland

Google-Device-Experts-1

Offenbar hat Google mit den „Google Device Experts“ große Pläne. Ein Sprecher des Konzerns wollte sich zu den Vorhaben für den Dienst aufgrund der bislang noch experimentellen Testphase zwar nicht äußern, einer anonymen Quelle von TechCrunch zufolge dürfte „Google Device Experts“ früher oder später jedoch in virtueller Form auch in lokalen Geschäften zur Verfügung stehen. Wie genau sich das gestalten soll, steht allerdings noch in den Sternen. Denkbar wären Bildschirme in Google-gebrandeten Bereichen in Läden wie beispielsweise Best Buy.

Google-Device-Experts-2

Im Großen und Ganzen kann „Google Device Experts“ durchaus als Antwort auf Apples Genius Bars verstanden werden. Sollte sich der Dienst in den USA als sinnvoll erweisen, darf auch hierzulande mit einem Kundenservice für den Play Store gerechnet werden.

Quelle: TechCrunch via: TheVerge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung