Google Play Store: Anzeige von In-App-Käufen jetzt auch auf Weboberfläche

Andreas Floemer 3

Google dreht kontinuierlich an den Optimierungs-Knöpfen seiner unzähligen Dienste. In der Nacht zum heutigen Freitag wurde ein Feature, das in Zeiten von Freemium-Games besonders willkommen ist, von der Play Store-App auf die Weboberfläche übertragen: die Rede ist von der Anzeige von In-App-Käufen.

Google Play Store: Anzeige von In-App-Käufen jetzt auch auf Weboberfläche

Mit Veröffentlichung der Play Store-App in Version 4.5.10, im Dezember letzten Jahres, hat Google seiner Anwendung mit einer Anzeige versehen, aus der schon vor dem Kauf hervorgeht, ob die entsprechende Anwendung mit In-App-Käufen ausgestattet ist. Dieses Feature wurde bis heute auf der Weboberfläche des Play Stores vermisst. Bislang musste man in der Webversion des Play Store auf „Installieren“ klicken in den Berechtigungen herumsuchen, um zu erfahren, ob die App weitere In-App-Käufe enthält. Von nun an entfällt diese lästige Suche, denn der Hinweis „Bietet In-Ap-Käufe an“ wird in fetten Lettern direkt unter dem Installations-Button angezeigt.

gogle-play-store-web-in-app-kauf

Diese Anzeige ist mehr als willkommen, jedoch wäre es zusätzlich wünschenswert, wenn bereits vorab eine grobe Übersicht weiterer anfallender Kosten angezeigt werden, wie es beispielsweise bei  ist. Auf diesem Wege ist es dem Nutzer möglich zu unterscheiden, ob die App oder das Game nur recht harmlose In-App-Käufe anbietet, beispielsweise zur Abschaltung von Werbung oder Aktivierung weiterer sinnvoller Features, oder aber eine regelrechte „Abzockmaschine“ ist, wie es aktuell bei Dungeon Keeper der Fall ist. Das Game ist ohne zusätzliche In-App-Käufe nahezu unspielbar, was einen Sturm der Empörung auslöste.

Dieser neue Indikator für In-App-Käufe auf der Weboberfläche kann als Schritt in die richtige Richtung betrachtet werden, aber angesichts der zunehmenden Verbreitung des Freemium-Konzepts bei Games wäre es wünschenswert, wenn Google detailliertere Informationen vor der Installation bereitstellen könnte.

[via AndroidPolice]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung