Hangouts: Gruppen-SMS werden in MMS umgewandelt

Steffen Pochanke

In vielen Mobilfunkverträgen ist eine SMS-Flatrate enthalten, weshalb sich deren Nutzer nur wenig Gedanken über mögliche Kosten machen müssen. Wer Hangouts als Standard-App nutzt, sollte beim Senden von Gruppen-SMS aber aufpassen.

Hangouts: Gruppen-SMS werden in MMS umgewandelt

Von vielen meiner Kontakte bekommen ich immer noch eine SMS, falls sie auf eine neue Nummer wechseln. Wer beispielsweise über Hangouts eine solche Massen-SMS an seine Kontakte schicken möchte, könnte eine böse Überraschung erleben. Sobald zwei oder mehr Empfänger zu einer SMS-Konversation hinzugefügt werden, wandelt die App die Nachricht in eine MMS um. Letztere sind in den Flatrates meist nicht enthalten und schlagen teuer zu Buche.

Auch die Standard-SMS-App auf dem Nexus 4 verhält sich so. Dort lässt sich im Gegensatz zu Hangouts die Umwandlung in MMS aber deaktivieren (SMS/MMS-App > Einstellungen > MMS > SMS/MMS an Gruppe senden).

Vor allem Nexus 5-Besitzer, deren Standard-App Hangouts ist, sollten sich überlegen, auf eine alternative App umzusteigen, wenn sie öfter an mehrere Personen SMS verschicken.

Quelle: Caschys Blog, ms

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung