Mobile Games: Spieler geben im Durchschnitt 76 Euro für In-App-Käufe aus

Philipp Gombert 5

Dass sich Free2Play-Spiele für Entwickler lohnen, zeigen die Play-Store- und App-Store-Charts der erfolgreichsten beziehungsweise umsatzstärksten Apps. Die ersten 10 Plätze werden jeweils von kostenlosen Games belegt, die dafür jedoch In-App-Käufe anbieten. In einer Studie fand man nun heraus, dass Spieler besagter Titel im vergangenen Jahr durchschnittlich 87 US-Dollar — umgerechnet circa 76 Euro — für In-App-Käufe ausgaben.

Mobile Games: Spieler geben im Durchschnitt 76 Euro für In-App-Käufe aus

Dabei überrascht insbesondere der Vergleich mit Konsolen- und PC-Titeln: Hier wurden im Durchschnitt ungefähr 80 Euro ausgegeben – ein Unterschied von lediglich knapp 4 Euro im Hinblick auf mobile Plattformen.

Darüber hinaus seien laut der Studie 10 Prozent der Spieler für 90 Prozent der Einnahmen durch In-App-Käufe verantwortlich. Diesbezüglich sind die Ähnlichkeiten zum traditionellen Gaming weniger deutlich, hier machen 28 Prozent der Nutzer die besagten 90 Prozent aus. Interessant sind außerdem die sogenannten „Whales“ – hierbei handelt es sich um das obere 1 Prozent der mobilen Spieler, die 2015 ganze 58 Prozent des Profits durch In-App-Käufe in der Anwendung generierten.

Game of War: Rund 483 Euro im Durchschnitt

Interessant ist auch eine Übersicht der Spiele, für die durchschnittlich am meisten Geld ausgegeben wurde. Die erste Position belegt mit großem Abstand „Game of War - Fire Age“. Hier investierten Mobile-Gamer im Durchschnitt umgerechnet rund 483 Euro, um sich neues Gold zu verschaffen. Der durchschnittliche Preis pro Item lag bei circa 46 Euro.

Spend-Per-Player-video-games

Die Studie wurde von „Slice Intelligence“ durchgeführt und basiert auf über 4 Millionen digitalen Zahlern in den USA. Inwieweit die obigen Zahlen auch auf Europa beziehungsweise Deutschland zu übertragen sind, ist fraglich. Allzu große Unterschiede sollte es mit einem Blick auf die 10 erfolgreichsten Apps im hiesigen Play Store und App Store jedoch nicht geben. Free2Play-Titel mit In-App-Käufen sind auch bei uns am ergiebigsten.

Quelle: Slice Intelligence via Gamasutra

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen *   Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Samsung Galaxy S7 im Unboxing

Samsung Galaxy S7 im Unboxing.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung