Neue Regeln für Android-Apps: Darauf haben Smartphone-Nutzer gewartet

Simon Stich 3

Google hat die Bedingungen zur Rückgabe von Apps im Play Store deutlich gelockert. Als Nutzer bekommen wir ab sofort eine wesentlich längere Frist. Einen großen Haken hat die Sache aber dennoch, wie sich zeigt.

Neue Regeln für Android-Apps: Darauf haben Smartphone-Nutzer gewartet

Google Play Store: Apps mit längerem Rückgaberecht

Bislang war es so, dass Apps maximal innerhalb von 48 Stunden zurückgegeben werden konnten. Nur in diesem Fall habt ihr die Kaufsumme wieder auf eurem Konto gutgeschrieben bekommen. Diesen recht kurzen Zeitraum hat Google nun auf 14 Tage angehoben, und zwar für alle Bürger des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Sollte euch eine kostenpflichtige App oder ein Spiel also nicht gefallen, müsst ihr sie nicht mehr innerhalb von zwei Tagen zurückgeben, sondern habt zwei Wochen Zeit, euch zu entscheiden. Allerdings gibt es eine wichtige Einschränkung, welche die ganze Sache dann doch nicht mehr ganz so interessant macht.

Das Rückgaberecht für Apps und Spiele gilt nur dann, wenn ihr die Applikation nicht geöffnet habt. Sobald sie einmal gestartet wurde, verfällt die Möglichkeit zur Rückgabe. Nach EU-Recht darf nämlich bei Software eine Ausnahme zur sonst gängigen Rücknahmepflicht durch Hersteller gemacht werden. Google bietet aber immerhin eine kleine Hintertür für die Konsumenten: Bis zu zwei Stunden nach Kauf können Apps zurückgegeben und der Kaufpreis erstattet werden. Wollt ihr eine App nach dieser kurzen Zeit zurückgeben, müsst ihr euch an die Entwickler selbst wenden (und nicht an Google beziehungsweise den Play Store). Entwickler sind aber nicht verpflichtet, den Kaufpreis wieder zu erstatten. Falls die App nicht richtig läuft oder ihr etwas anderes erwartet habt, könnt ihr nur auf die Kulanz der Hersteller hoffen. Und wenn ihr gänzlich genug haben solltet vom Play Store, hilft unsere Anleitung zur Abmeldung weiter.

Bilderstrecke starten
5 Bilder
So meldet ihr euch vom Play Store ab.

Apps zurückgeben: So funktioniert‘s

Apps, die über den Play Store von Google nach dem 28. März 2018 gekauft wurden, können direkt über die Account-Seite zurückgegeben werden. Wählt dazu einfach die Bestellung in eurem Bestellverlauf aus und klickt auf das Dreipunktsymbol auf der rechten Seite. Anschließend wählt ihr „Erstattung beantragen“ und füllt das Formular aus. Danach bekommt ihr eine E-Mail, in der euch die Erstattung des Kaufpreises bestätigt wird. Diese E-Mail kommt laut Google meist innerhalb von 15 Minuten. Bei problematischen Fällen kann es aber auch bis zu zwei Tage dauern.

Quelle: Google Play-Hilfe via Android Police, Curved

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung