Play Store: automatische Rückgabe von Apps auch nach 15 Minuten möglich

Steffen Pochanke 2

Vor einiger Zeit hat Google die Dauer, innerhalb der Nutzer Apps im Play Store automatisch zurückgeben konnten, von 24 Stunden auf 15 Minuten gesenkt. Danach war eine Rückgabe einer App nur in Verbindung mit einer Anfrage und anschließender Zustimmung des Entwicklers möglich. Nun hat Google die Rückgabepolitik anscheinend erneut geändert.

Play Store: automatische Rückgabe von Apps auch nach 15 Minuten möglich

Laut Android Police-Informationen gibt es nun drei Möglichkeiten, um Apps zurückzugeben:

Zunächst gibt es ein 15-minütiges Zeitfenster, in dem der Käufer einer App diese ohne Probleme zurückgeben kann. Er verliert mit der Rückgabe den Zugriff auf die gekaufte App und kann diese dann nicht mehr weiter nutzen. Der Entwickler erhält in diesem Fall kein Geld für den Kauf.

Dann gibt es ein zweites Zeitfenster zwischen 15 Minuten und 48 Stunden nach dem Kauf. Beantragt der Käufer innerhalb dieser Zeit über seinen Play Store-Account unter „Problem melden“ eine Rückgabe, entscheidet Google (anscheinend automatisch) darüber, ob die Erstattung gewährt wird. Im Android Police-Test war die Rückgabe immer durchführbar. Auch in diesem Fall bekommt der Entwickler kein Geld für den zurückerstatteten Kauf und der Nutzer verliert mit der Rückgabe den Zugriff auf die gekaufte App.

Interessant wird es, wenn die Rückgabe über den Play Store-Account nach 48 Stunden beantragt wird. In diesem Fall trägt Google die Kosten der Erstattung und der Entwickler bekommt nichts davon mit, dass eine Rückgabe durchgeführt wird. Zusätzlich behält der Nutzer weiterhin den Zugriff auf die gekaufte und mittlerweile wieder erstattete App - eine Win-Win-Situation für Entwickler und Käufer.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende.

Google verschenkt kostenlos Bezahlapps?

Jetzt könnte man natürlich auf die Idee kommen, diese automatisierte Erstattungsmethode auszunutzen und Apps nach 48 Stunden zurückzugeben, um so kostenlos an Bezahlapps zu gelangen. Laut Google gebe es aber Mechanismen, die ein Ausnutzen des Features verhindern sollen.

Im eigenen Test funktionierte die Rückgabe einer vor einigen Wochen gekauften App ohne Probleme. Sie lässt sich auch weiterhin ohne Probleme öffnen und nutzen. Google weißt in der Support-Mail zur Erstattung aber darauf hin, dass man die Erstattung nur einmalig gewähre. Zum Schutz meines Kontos habe ich nicht ausprobiert, ob es auch mehrfach funktioniert.

Sehr geehrter Google-Nutzer,

wir haben Ihren Antrag auf Erstattung einer kürzlich auf Google Play gekauften Android App erhalten. Aufgrund der besonderen Umstände machen wir gerne eine einmalige Ausnahme und erstatten Ihnen 1,57 $.

Quelle: Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung