Play Store: Google macht App-Rückgabezeitraum von zwei Stunden offiziell

Tuan Le 6

Was bislang schon im Google Play Store von Nutzern beobachtet werden konnte, wurde nun offiziell gemacht: Der Zeitrahmen zur Rückgabe von kostenpflichtigen Apps und Games wurde anstelle von nur 15 Minuten auf ganze 2 Stunden angehoben. Dies wurde in den Support-Richtlinien des Play Stores festgelegt, sodass man sich guten Gewissens etwas mehr Zeit zum Testen von Apps lassen kann.

In der Vergangenheit konnte festgestellt werden, dass Google es mit dem Rückgabefenster von 15 Minuten nicht allzu genau nimmt: Tatsächlich war es möglich, innerhalb von zwei Stunden eine kostenpflichtige App problemlos zurückzugeben, sollte einem diese nicht gefallen. Offiziell gab es hierzu allerdings bisher noch keine Bestätigung, weshalb das längere Abwarten vor der Anforderung einer Erstattung gewissermaßen mit einem Risiko behaftet gewesen ist. Google führt jetzt die verlängerte Rückgabefrist aber ganz offiziell ein, wie in den Support-Richtlinien des Play Stores zu sehen ist:

App-Käufe-stornieren

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende

Dadurch sollten Play Store-Kunden künftig erheblich weniger Probleme bei der Rückerstattung haben. In der Vergangenheit hatten Nutzer das Problem, dass gerade bei besonders großen Downloads das 15-minütige Zeitfenster schon längst verstrichen war, bevor man die App überhaupt gestartet hat. Auf der einen Seite könnte die verlängerte Frist einige Entwickler ärgern, deren Applikationen nur einen sehr kurzfristigen Unterhaltungswert besitzen. Auf der anderen Seite könnte die erleichterte Rückerstattung auch die Kaufbereitschaft der Nutzer steigern, was letzten Endes vielleicht sogar zu mehr Käufen führt.

Besondere-rückerstattung-googleplay-developer-richtlinien

Nach wie vor scheint im Übrigen die etwas kuriose Form der Rückerstattung nach 48 Stunden aktiv zu sein: Hier erstattet Google den Betrag nicht nur zurück, des Weiteren steht einem die App weiterhin kostenlos zur Verfügung, da der organisatorische Aufwand für das Unternehmen mehr Kosten verursacht als den App-Preis zu übernehmen. Da Google bei Missbrauch aber entsprechende Konsequenzen zieht, sollte man diese Funktion nicht überstrapazieren.

Was sagt ihr zur Verlängerung der Rückgabefrist? Sagt es uns gerne in den Kommentaren.

Quelle: Google Play Support (1), (2) [via Android Police]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung