Bitstrips für Facebook: Status-Meldungen im Comic-Format als neuer Trend

Martin Maciej

Wer zur Zeit regelmäßig seine Statusmeldungen bei Facebook verfolgt, wird dort das eine oder andere Mal seine Freunde im Comic-Format wiederfinden. Hinter diesen Bildern steckt die App Bitstrips, die für Android und iOS, sowie für Facebook selbst erhältlich ist und euch zur Hauptrolle in eurem persönlichen Comic werden lässt.

Bitstrips für Facebook: Status-Meldungen im Comic-Format als neuer Trend

Ihr könnt die App Bitstrip kostenlos herunterladen und euch in gezeichneter Form in Szene setzen. Bevor ihr eine entsprechende Szene auswählt, müsst ihr eure eigene Figur nach Belieben zusammenstellen. Ihr könnt z. B. euer Alter Ego 1:1 nachstellen oder euch selbst als Superheld, Schönling oder Blondschopf in Bitstrips abbilden. Die Bitstrips ersetzen so die trockenen in Schrift gehaltenen Facebook Statusmeldungen durch witzige und unterhaltsame Bilder. Für euren Facebook Status könnt ihr aus einer Vielzahl bereits vorgefertigter Szenen auswählen und den vorhandenen Text übernehmen oder eure eigenen Worte einfügen. Täglich werden neue Szenen von den Bitstrip Machern hinzugefügt. Bei den Vorlagen stehen eine Vielzahl alltäglicher Situationen und Szenarien zur Verfügung, die ihr anstelle der Statusmeldung in Textform auf eure Pinnwand bei Facebook packen könnt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Bitstrips: Facebook Account wird vorausgesetzt

Wie so häufig bei Apps müsst ihr allerdings auch bei Bitstrips einen Haufen privater Daten aus der Hand geben, um den Spaß mit den Facebook-Statusmeldungen in gezeichneter Form miterleben zu dürfen. Die Bitstrip App verlangt sämtliche persönlichen Daten, die ihr bei Facebook hinterlegt habt. Verweigert ihr Bitstrips den Zugang zu euren Facebook Daten, könnt ihr eure Bildchen natürlich auch nicht mit euren Facebook Freunden teilen.

Entscheidet ihr euch hingegen für Bitstrips und die Verbindung der App mit Facebook, könnt ihr euren Gemütszustand zukünftig im Comic-Format mitteilen. Sind eure Freunde auch bei Bitstrips angemeldet, könnt ihr diese mittels „Friends Comic“ sogar in euren Werken mitspielen lassen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.
Bilderstrecke starten
16 Bilder
Datenschutz-Thementag bei GIGA: Das sind die Tipps der Redaktion.

Genervt? So könnt ihr Bitstrips entfernen

Seid ihr hingegen bereits jetzt genervt von der Flut der Bitstrip Comics bei Facebook, könnt ihr diese per Mausklick auch wieder dauerhaft verschwinden lassen. Meldet euch hierzu in eurem Facebook Profil an und sucht eine der Bitstrip Statusmeldungen auf. Klickt nun auf den Pfeil in der rechten Ecke über der Statusmeldung und wählt „Alles von Bitstrips verbergen“. Nun werdet ihr zukünftig keine Bitstrip Bilder mehr in euren Facebook Statusmeldungen wiederfinden.

bitstrips-entfernen Wollt ihr keine Comics mehr bei Facebook sehen, könnt ihr Bitstrip mit zwei Mausklicks entfernen

Weitere Artikel zum Thema:

Abstimmung: Sollte Facebook monatlich Geld kosten?

Keine Werbung, keine Sammlung von Nutzerdaten, dafür aber eine monatliche Gebühr – wer würde das bezahlen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende

    Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende

    Der digitale Osterhase hat zwar weder Schokolade noch Eier im Gepäck, bringt dafür aber ein paar reduzierte und kostenlose Android-Apps- und Spiele mit. Am Osterwochenende mit dabei: Farming Simulator 18, Gorogoa, Layton: Curious Village und vieles mehr.
    Simon Stich 22
  • Die 21 krassesten Wallpaper, die es nur auf dem Samsung Galaxy S10 gibt

    Die 21 krassesten Wallpaper, die es nur auf dem Samsung Galaxy S10 gibt

    Alte Handwerkerregel: „Was du nicht verstecken kannst, das heb hervor!“ Zum Glück sind wir aber nicht auf dem Bau, sondern im Internet. Mit den richtigen Wallpapern lässt sich das Kameraloch im Galaxy S10 auf geniale Weise „verstecken“! Die 21 krassesten Beispiele seht ihr hier. 
    Kaan Gürayer
* Werbung