Gigantische Aufräumaktion: So drastisch säubert Google den Play Store – Zahl des Tages

Stefan Bubeck

Es gibt gute Nachrichten für Android-Nutzer, denn Google macht große Fortschritte im Kampf gegen bösartige Apps und dreiste Kopien im Play Store. Hier die neuesten Zahlen.

Gigantische Aufräumaktion: So drastisch säubert Google den Play Store – Zahl des Tages
Bildquelle: Getty Images / Ljupco.

Über 700.000 Apps wurden 2017 aus dem Play Store entfernt, das entspricht einer Steigerung von 70 Prozent im Vergleich zu 2016. Betroffen sind Anwendungen, die gegen die Richtlinien von Google Play verstoßen, also Malware, aber auch Kopien bekannter Apps, Spam oder illegale und „unangemessene Inhalte“ (Pornografie, Hass, Gewalt).

Play Store: Mit neuen Waffen gegen Schad-Software und Abzocke

Besonders stolz ist Google darauf, dass 99 Prozent der bösen Apps im Store erkannt und entfernt werden konnten, noch bevor sie ein Nutzer auf seinem Android-Smartphone installiert hat. Ein wesentlicher Faktor bei dieser Früherkennung sind neue Techniken, die auf maschinellem Lernen basieren. Mit maschinellem Lernen können tausende Apps gleichzeitig untersucht und in Gruppen eingeordnet werden. Im Zuge dieser Qualitätsoffensive habe man auch 100.000 Entwickler-Accounts aus dem Play Store geworfen, die für die unerwünschte Software verantwortlich waren. Mit Play Protect bietet Google selbst einen Dienst an, der Apps auf dem Smartphone unter die Lupe nimmt.

Bleibt zu hoffen, dass Google sich auch 2018 noch steigern kann, denn der Play Store ist für viele Android-Fans die erste Anlaufstelle für neue Apps. Hier sind 3,57 Millionen Anwendungen zu finden, es werden jährlich rund 12 Milliarden US-Dollar umgesetzt (2016).

Quellen: Android Developers Blog, Google Richtlinienübersicht für Entwickler

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung