Google Play bezahlen – So kauft man Apps im Store

Jonas Wekenborg

Viele Android-Nutzer stellen sich immer wieder die Frage, wie die Bezahlung über den Google Play Store abgewickelt wird. Wir zählen die verschiedenen Möglichkeiten zur Bezahlung gekaufter Apps, Bücher, Filme und Musik auf und nennen Vor- und Nachteile.

Der Download von Google Play Store wächst beinahe täglich, doch sind dabei längst nicht alle Apps aus den verschiedenen Bereichen kostenlos verfügbar. Zwar kann sich der ehemalige Android Market damit rühmen, dass nur ein wenig mehr als 1% der über 700.000 Apps kostenpflichtig sind, doch stellen sich Nutzer häufig die Frage, wie sie gerade dieses Prozent bezahlen können.

Google Play Bezahlmöglichkeiten

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist es lediglich möglich, Apps aus den Bereichen Games, Filme, Musik und Bücher über Kreditkartenzahlung zu erwerben. Dafür stehen VISA, MasterCard, AMEX und Discover zur Verfügung. Über das Google Wallet trägt der Eigner seine Kontodaten von Kredit- oder Debitkarte ein und hinterlässt dazu noch einen CVC-Sicherheitscode, der ihn auch als Eigentümer der Karte identifiziert.

Alle Apps, die nicht in der Währung US-Dollar ausgegeben werden, können via Visa, Visa Electron und MasterCard bezahlt werden.

Käufer des Nexus 7 erhalten zum Tablet außerdem eine Gutscheinkarte mit einem Guthaben von 20€, das dem Google Wallet gutgeschrieben wird. Dieser Gutschein lässt darauf schließen, dass es in der Zukunft auch weitere Gutscheine geben wird.

Google Wallet gibt es in Deutschland zwar noch gar nicht richtig, es wird aber dennoch zur Zahlungsabwicklung im Google Play Store angewandt.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende.

Google Play bezahlen: Andere Möglichkeiten

Einige der Mobilfunkbetreiber bieten darüber hinaus die Möglichkeit an, im Google Play Store gekaufte Apps über die Telefonrechnung oder Prepaid-Guthaben abzubuchen. Diese Möglichkeit ist allerdings bisher noch nicht vollständig ausgereift und kann daher mitunter zu fehlerhaften oder aber gar keinen Transaktionen führen. Bislang ist noch nicht sicher, ob diese Möglichkeit über Google Play zu bezahlen sich durchsetzen wird und geschäftsfähig gemacht wird.

Um zu erfahren, ob Ihr Mobilfunkanbieter diese Möglichkeit anbietet, treten Sie mit diesem in Verbindung.

Das Google Wallet ist ebenfalls eine Möglichkeit, die in Deutschland noch nicht voll funktionsfähig ist, wird die dauerhafte Speicherung von Zahlungsinformationen derzeit doch nur in den USA geboten, nicht aber hierzulande. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Logo-Quiz: Erkennt ihr die Smartphone-App allein am Icon?

Kennt ihr Apples Appstore und Googles Play Store in- und auswendig? Installiert ihr nahezu jede neue App, die auch nur einen Hauch Innovation versprüht oder euch etwas Neues bieten könnte? Dann sollte man geradezu durch dieses Quiz hindurch segeln. Benutzt ihr euer „Telefon“ aber nur zum SMS-schreiben und Anrufen, dürftet ihr vor einer wahren Herausforderung stehen. Teste euch selbst und findet heraus, wie viele Logos und Icons euch sofort etwas sagen, und was für euch doch noch böhmische Dörfer sind.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • iOS 13: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum iPhone-System

    iOS 13: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum iPhone-System

    Neue Funktionen, neue Sicherheitstools, neues Outfit – jedes Jahr veröffentlicht Apple ein neues Betriebssystem für iPhone und iPad. Was sich im Jahre 2019 ändert, hier in unserem Überblick mit den Antworten auf die wichtigsten Fragen.
    Sebastian Trepesch
  • Driver Booster

    Driver Booster

    Der Driver Booster Download identifiziert veraltete Gerätetreiber auf eurem System und aktualisiert diese automatisch, so dass ihr stets die aktuellen Treiber auf eurem Computer installiert habt.
    Marvin Basse 5
  • Amazon-Prime-Video-App für Windows

    Amazon-Prime-Video-App für Windows

    Amazon Prime Video gibt es als App für alle möglichen Betriebssystem und Geräte. Windows 10 wird hier ein bisschen vernachlässigt. Wenn ihr eine Amazon-Prime-Video-App für Windows 10 sucht, werdet ihr auf direktem Wege nicht fündig. Mit einem kleinen Umweg geht es allerdings. Wir verraten euch, ob sich das lohnt.
    Marco Kratzenberg
* Werbung