Google Play Store: Fehlercode 506 beheben – so geht's

Thomas Kolkmann

Beim Herunterladen einer App oder dem Öffnen des Google Play Stores kann der Fehlercode 506 auftauchen. Was ihr in dem Fall tun könnt, zeigen wir euch hier.

Google Play Store: Fehlercode 506 beheben – so geht's
Bildquelle: Google LLC, Bearbeitung: GIGA.

Der Fehlercode 506 ist einer der häufigeren Fehlermeldungen des Play Stores. Bevorzugt tritt das Problem nach einem Systemupdate auf. Für gewöhnlich lässt sich der Fehler aber mit wenigen Handgriffen in den Einstellungen des Geräts wieder beheben.

Bevor ihr jedoch in den Einstellungen werkelt, solltet ihr überprüfen, ob das Smartphone (bzw. Tablet) mit dem Internet verbunden ist (WLAN oder mobile Datenverbindung) und das Gerät einmal neustarten. Manchmal liegt schon hier der Grund für die Fehlermeldung. Falls ihr aber weiterhin den Fehlercode 506 erhaltet, wenn ihr den Play Store nutzen wollt, geht der folgenden Anleitung Schrittweise nach:

Cache & Daten löschen – Fehlercode 506

In den meisten Fällen liegt der Fehlercode 506 an einer fehlerhaft gespeicherten oder nach einem Update nicht mehr lesbaren Datei. Unter Android lässt sich dieser Fehler ohne großen Aufwand manuell beheben, indem man die Cache-Dateien und gespeicherten Daten löscht. Je nach Android-Version und Hersteller weichen die Einstellungen jedoch ab, weswegen folgende Anleitung nur als Orientierung dient. Bei stark abweichenden Bezeichnungen kann auch die Anleitung eures Geräts eine Hilfe sein.

Bilderstrecke starten
4 Bilder
Android: App Cache leeren (bebilderte Anleitung).
    1. Öffnet die Einstellungen eures Android-Geräts.
    2. Öffnet die Apps (auch App-Info oder Anwendungsmanager genannt).
      Ihr solltet eine Auflistung aller auf eurem Gerät installierten Apps vorfinden.
    3. Wischt zum Google Play Store herunter und tippt diesen an.
    4. In der App-Info des Play Stores angelangt, tippt ihr auf Stoppen erzwingen (auch Beenden erzwingen genannt) und bestätigt mit OK.
    5. Tippt auf den Unterpunkt Speicher.
    6. Drückt auf die Schaltfläche Cache leeren.
      Hinweis: Oft reicht das Löschen des Caches bereits aus. Versucht nach diesem Schritt also den Play Store zu starten und schaut, ob der Fehler nach wie vor auftritt.
    7. Wenn der Fehlercode 506 weiterhin auftaucht, kehrt zur App-Info des Google Play Stores zurück.
    8. Tippt erneut auf Stoppen erzwingen, bestätigt mit OK und klickt dann auf den Unterpunkt Speicher.
    9. Drückt nun auf die Schaltfläche Cache leeren und danach auf Daten löschen.
      Hinweis: Im Falle des Play Stores werden beim Betätigen des Buttons Daten löschen zwar die Daten (kurzzeitig) gelöscht, diese sind aber an euren Account gebunden und in der Cloud gesichert. Da euer Google-Account bei Android an anderer Stelle gesichert ist, werden diese Daten also automatisch wieder heruntergeladen, wenn ihr den Play Store danach öffnet.

Falls ihr einen bestimmten Schritt auf eurem Gerät nicht nachvollziehen könnt, haben wir den Prozess des Cacheleerens hier auch einmal in Videoform dargestellt:

So leert ihr den App-Cache unter Android.

Fehlercode 506 besteht weiterhin

Wenn auch nach dem Löschen von Cache und gespeicherten Daten weiterhin der Fehlercode 506 besteht, kann es sein, dass ein Update an sich das Problem aufweist. In dem Fall solltet ihr zu erst nach möglichen (System-)Updates suchen.

Falls es hier keine Aktualisierungen gibt, müsst ihr euch wohl oder übel an den Support von Google, den jeweiligen Gerätehersteller oder euren Mobilfunkanbieter wenden.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Apple und Google haben im Sommer neue Emojis vorgestellt, die nun bald nutzbar sind: Die kleinen Figuren und Symbole werden in diesem Jahr in die Betriebssysteme Android Q, iOS 13, macOS Catalina und watchOS 6 integriert. Welche neuen Motive bekommen wir? Und wie unterschieden sie sich zwischen iPhones und Android-Smartphones? GIGA zeigt die kleinen Bildchen so groß, wie man sie nur selten sieht, im Vergleich.
    Sebastian Trepesch 3
  • Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.
    Peter Hryciuk 7
* Werbung