Google-App 4.1: „Okay Google everywhere“ ab Android 4.1 nutzbar [APK-Download]

Rafael Thiel 7

In Las Vegas mag zur aktuellen Stunde die CES 2015 stattfinden, doch das hält die Entwickler in Mountain View nicht davon ab, den „Update-Mittwoch“ zu zelebrieren. Am gestrigen Abend wurde damit begonnen, eine aktualisierte Version der Google-App auszurollen, die unter anderem endlich die Funktion „Okay Google everywhere“ für alle Benutzer in Deutschland freischaltet, sofern sie Android 4.1 und aktueller installiert haben. Zudem bringt das Update zusätzliche Optionen in den Einstellungen und Veränderungen kosmetischer Natur mit sich. Wir bieten die Google-App als APK-Download an.

Bei Google wurde auch über die Feiertage fleißig getüftelt, sodass gestern Abend Mitteleuropäischer Winterzeit Zeit ein Update der vormaligen Google Suche-App freigegeben werden konnte. In Version 4.1 hält zuvorderst eine neue Option Einzug: Unter „Now-Karten“ können – wie die Betitelung nahelegt – Einstellungen zu den Karten aus Google Now vorgenommen werden. So können diese ab sofort gänzlich ausgeschaltet beziehungsweise deren Verlauf gelöscht werden. Ferner kann auf das Verhalten von Benachrichtigungen eingewirkt sowie die Historie im Web-Browser eingesehen werden.

In den Einstellungen der App wurde außerdem ein Unterpunkt im Sprachmenü angepasst. Während vorher lediglich uneindeutig darüber informiert wurde, dass die Sprachsuche, sofern die Option eingeschaltet war, bei „aktiviertem Sperrbildschirm“ verfügbar sei, wird der Benutzer jetzt explizit darauf hingewiesen, dass damit auch „persönliche Ergebnisse“ vom Lockscreen aus aufgerufen werden können – etwa Kalendereinträge oder Kontakte. Darüber hinaus der beanspruchte Speicher der App jetzt gezielt freigegeben werden.

Okay Google everywhere
Okay Google everywhere
Google Now-Karten in den Einstellungen
Google Now-Karten in den Einstellungen
Die Historie der Google Now-Karten
Die Historie der Google Now-Karten
Spracheingabe
Spracheingabe
Speichermanagement
Speichermanagement
Okay Google
Okay Google

Überarbeitetes Design und „Okay Google everywhere“

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht

Obendrein wurde an der Optik geschraubt. Die augenscheinlichste Veränderung ist die überarbeitete Oberfläche bei der Spracheingabe – nicht der Sprachsuche – in einem gewöhnlichen Textfeld. Deren Design fügt sich nun eher in die Material Design-Richtlinien seit Android 5.0 Lollipop ein. Außerdem wurde das Layout der Google Now-Karten sowie des Now-Launchers marginal verändert. Bei einer ausgeführten Suche gibt sich die Leiste am unteren Bildschirmrand zum Wechseln zwischen verschiedenen Suchkategorien jetzt kontrastreicher und einheitlicher als zuvor.

Da die Google-App in der Version 4.1 für Geräte ab Android 4.1 und neuer verfügbar ist, kommt damit endlich auch die Mehrheit der Benutzer in den Genuss von „Okay Google everywhere“. Damit kann, sofern gewünscht und in den Einstellungen aktiviert, die Suche von jedem Bildschirm – auch dem Lockscreen – aus per „Okay Google“-Hotword aufgerufen werden. Das war zuvor mit Version 4.0 bereits mit deutscher Sprache möglich, diese Anwendungsversion wurde jedoch ausschließlich für Android 5.0 Lollipop verteilt.

Die wichtigsten Befehle für Okay Google*

Version 4.1 der Google-App als Download

Die Verteilung des Updates per Play Store dürfte wie gewohnt etwas Zeit in Anspruch nehmen, darum bieten wir die APK-Datei zur manuellen Installation an. Dazu muss zuvor in den Sicherheitseinstellungen des Android-Geräts die Installation aus „unbekannter“ respektive „unsicherer Quelle“ gestattet werden. Die APK-Datei ist von Google signiert, weswegen weiterhin reguläre Updates eintreffen werden.

Google-App 4.1 downloaden*

via: Android Police, Danke an unseren Leser @cheesespix!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung