Google Doodle: Die unendliche Geschichte - Wann kommt das Remake?

Selim Baykara

Der Suchmaschinenriese Google ist heute mal wieder mit einem interaktiven Doodle am Start: Genau heute vor 37 Jahren, also am 1. September 1979, erschien der Kinderbuchklassiker „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende. Das Google Doodle feiert diesen Tag und erinnert uns an ein Buch, das wir schon viel zu lange nicht mehr auf dem Schirm hatten.

Video: Google Daydream - Vorstellung der neuen VR-Plattform

Google Daydream: Vorstellung der neuen VR-Plattform.

Kaum zu glauben, aber schon 37 Jahre ist es her, dass Die unendliche Geschichte veröffentlicht wurde. In dem Kinderbuchklassiker reist der Leser mit der Hauptfigur Bastian Balthazar Bux ins magische Reich Phantásien um dort zusammen mit dem Jungen Atréju die kindliche Kaiserin und ihr Reich vor dem Nichts zu bewahren. Am 1. September 1979 wurde die Unendliche Geschichte im Thienemann-Verlag veröffentlicht und hat seitdem Generationen von jungen und alten Lesern begeistert.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht

Die unendliche Geschichte Google Doodle

Die unendliche Geschichte: Google Doodle heute zum Fantasy-Klassiker

Wer heute die Startseite von Google aufruft, sieht dort im oberen Bereich über dem Eingabefeld den Moment in dem Bastian die unendliche Geschichte entdeckt und anfängt das Buch zu lesen. Ein Klick auf die Grafik der Künstlerin Sophie Diaos und ihr seht weitere ausgewählte Szenen aus dem Buch in liebevollen Designs, z.B. Atréju wie er auf dem Rücken des Drachen Fuchur durch die Lüfte fliegt. Insgesamt gibt es 5 Bilder, durch die ihr euch klicken könnt - danach seid ihr in der richtigen Stimmung und könnt die unendliche Geschichte aus dem Bücherschrank hervorkramen (oder das Buch falls ihr es noch nicht besitzt).

Michael Ende Unendliche Geschichte

Was war noch mal die Handlung der Unendlichen Geschichte?

37 Jahre sind eine ganz schön lange Zeit - der eine oder andere wird sicher vergessen haben, worum es in der unendlichen Geschichte eigentlich ging. Hier die Zusammenfassung in aller Kürze:

  • Der schüchterne Junge Bastian Balthasar Bux findet in einem Antiquariat das Buch „Die unendliche Geschichte“, das von der vom Untergang bedrohten Welt Phantásien erzählt.
  • Bastian identifiziert sich so stark mit dem Buch, das er schließlich selbst nach Phantásien versetzt wird.
  • Dort lernt er neue Freunde kennen, unter anderem den Jäger Atréju und den Flugdrachen Fuchur.
  • Zusammen müssen sie die Herrscherin von Phantásien, die kindliche Kaiserin, -vor dem Nichts retten -  einer mysteriösen Macht, die das Land nach und nach verschlingt.

Im Buch taucht zudem immer wieder ein Satz auf, dessen wahre Bedeutung Bastian erst noch lernen muss: „Tu was du willst und finde deinen wahren Willen.“ Damit ist natürlich nicht gemeint, dass man nur das tun soll, was man sich gerade wünscht. Stattdessen ist es eine Aufforderung den „wahren Willen“ in seinen Träumen (im Buch symbolisch durch das Land Phantásien verkörpert zu finden. Michael Endes Buch ist damit letztlich ein Plädoyer für den Sieg der Fantasie über den manchmal grauen Alltag - eine Botschaft, die sich auch in Büchern wie in ähnlicher Form wiederfindet.

Die unendliche Geschichte günstig bei Amazon bestellen*

Goodle Doodle: Die Unendliche Geschichte von Michael Ende

Mit der „Unendlichen Geschichte gelang Michael Ende ein Riesenerfolg - das Buch hat längst den Status eines Klassikers erreicht und gilt heute als Wegbereiter von modernen Fantasy-Büchern wie Harry Potter oder der Tintenwelt-Trilogie der deutschen Autorin Cormelia Funke. Ursprünglich war das Buch eigentlich nur ein Nebenprojekt von Ende - geplant war zunächst nur eine kleine Geschichte mit 100 Seiten Umfang. Im Endeffekt arbeitete Michael Ende dann aber zwei Jahre an dem 480-Seiten-Buch.

„Die Unendliche Geschichte 2“ - Wann kommt das Remake?

Bekannt wurde „Die unendliche Geschichte“ vor allem auch durch die Verfilmung. Der von Bernd Eichinger produzierte und von Wolfgang Petersen gedrehte Film aus dem Jahr 1984 spielte weltweit über 20 Millionen Dollar ein. Michael Ende ließ sich davon nicht beeindruckten und stand dem Werk eher kritisch gegenüber: Nach seiner Meinung war Adaption ein  „gigantisches Melodram aus Kitsch, Kommerz, Plüsch und Plastik“.

Das hielt Hollywood aber nicht davon ab, über ein Remake nachzudenken. 2009 wurden Pläne bekannt, dass Warner Bros. die Rechte an „Die unendliche Geschichte“ erworben hatte, eine Neuauflage plane und sich schon in Verhandlungen mit zwei Studios befinde - darunter auch Appian Way Productions, die Produktionsfirma von Leonardo DiCaprio. Von dem Projekt hat man schon seit längerem nichts mehr gehört - laut IMDB befindet es sich aber aber noch in der Entwicklung.

Immerhin gibt es aber schon einen Fantrailer, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

Bildquellen: Google, Amazon, Warner Bros

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung