Derzeit lässt sich in Tokio, Japan die Videospiel-Ausstellung Game On bewundern. Die präsentiert neben alten Spielen und Konsolen auch ein interessantes Objekt zum beliebten Klassiker Grand Theft Auto 3, das Aufschlüsse über das frühere Missionsdesign gibt.

 

GTA 5 - Grand Theft Auto V

Facts 
GTA 5 - Grand Theft Auto V

Den Trailer zum hochgelobten Grand Theft Auto 5 findet ihr hier:

Grand Theft Auto V - Trailer

Wenn ihr derzeit in Tokio weilt, solltet ihr dringend der heute eröffneten Game On einen Besuch abstatten. In dieser interessanten Ausstellung erleben die Besucher Gaming-Geschichte hautnah, spielen Klassiker wie Space Invaders und gehen der Frage auf den Grund, warum Videospiele eigentlich so interessant sind.

Eines der Ausstellungsstücke der Game On ist außerdem eine dreiteilige Übersichtstafel aus der Plannungsphase von Grand Theft Auto 3.

GTA3_Pinnwand

Jeder Tafel-Bereich repräsentiert eine der Hauptinseln mitsamt ihrer Quest-Reihen. Die unterschiedlichen Farben stehen für:

  • Grün: Quest-Geber
  • Gelb: Quests
  • Dunkles Gelb: Welche Mechanik die Quest dem Spieler lehrt
  • Pink: Belohnungen
  • Orange: Freigeschaltete Missionsketten (bzw. bleibende Konsequenzen)
  • Blau: Vorstellung neuer Charaktere

Die Game On bleibt noch bis zum 30. Mai 2016 in Tokio. Wenn ihr also sowieso Reisepläne habt, dann lasst euch diesen Blick in die Vergangenheit der Videospiele nicht entgehen. Für alle anderen haben wir in der folgenden Galerie einige Fotos der Übersichtstafel.

Suburbia “Shoreside Vale” Mission Board
Suburbia “Shoreside Vale” Mission Board
Industrial: “Portland” Mission Board
Industrial: “Portland” Mission Board
Commercial: “Staunton Island” Mission Board
Commercial: “Staunton Island” Mission Board
Commercial: “Staunton Island” Mission Board
Commercial: “Staunton Island” Mission Board
Industrial: “Portland” Mission Board
Industrial: “Portland” Mission Board
Suburbia “Shoreside Vale” Mission Board
Suburbia “Shoreside Vale” Mission Board
Die Tafel im Überblick
Die Tafel im Überblick

 

Quelle: Kotaku

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.