Apple sucht Jurist mit Expertise für Gesundheits-Datenschutz

Florian Matthey

Apple scheint die Fitness- und Gesundheits-Funktionen der Apple Watch und Health-App noch weiter ausbauen zu wollen: Um dabei den Datenschutz zu gewährleisten, sucht Apple jetzt einen Juristen mit Erfahrung in diesem Gebiet.

Apple sucht Jurist mit Expertise für Gesundheits-Datenschutz

Der Justitiar für den Bereich Privatsphäre (via AppleInsider) soll sich bei Apple um Schutzmechanismen für die Privatsphäre bei Apple kümmern – und insbesondere die Einhaltung des amerikanischen Gesetzes „Health Insurance Portability and Accountability Act“ (HIPAA) kümmern.

Die Person soll direkt mit Apples Geschäfts-, Entwickler- und Ingenieursteams zusammen arbeiten, um „innovative Privatsphäre-Schutz-Lösungen für unsere Produkte zu entwickeln“. Zu den gewünschten Schlüsselqualifikationen gehören Erfahrung beim Privastphäre-Schutz im Bereich Gesundheit, fünf bis neun Jahre Berufserfahrung in einer Spitzen-Kanzlei oder einem Unternehmen sowie diverse Teamarbeit- und organisatorische Qualifikationen.

Die Health-App eines iPhone kann in Verbindung mit der Apple Watch und anderen Geräten viele gesundheitsrelevante Daten eines Benutzers sammeln. Dabei handelt es sich natürlich um sehr persönliche und somit sensible Daten, so dass Datenschutz hier besonders wichtig ist. Dass Apple jetzt nach einem Juristen für diesen Bereich sucht, lässt vermuten, dass in Zukunft noch weitere Datensätze in der Health-App gespeichert werden sollen.

Funktionen der Apple Watch.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung