WWDC: New York Times bestätigt Healthbook und Smart Home

Florian Matthey

Kurz vor dem Start der WWDC gibt es wie üblich noch einige Last-Minute-Gerüchte. Die New York Times hat mit einer Meldung um die Healthbook-App und eine iOS-Haus-Integration zwar nichts wirklich Neues im Angebot, die Vorhersagen dürften damit aber so gut wie sicher sein.

Die New York Times berichtet, dass sich Apple zwei für das Unternehmen weitgehend neuer Gebiete widmen werde: Gesundheits-Technologie und Heim-Integration.

Einerseits werde das Unternehmen eine „Gesundheits-App“ als Teil des iOS 8 vorstellen, deren Name Healthbook lauten dürfte. Die App werde sowohl Gesundheits- als auch Fitness-Daten sammeln und auswerten können. Zunächst werde Apple deren Funktionalität nur in Verbindung mit Hardware von Drittanbietern demonstrieren, erst später werde das Unternehmen die eigene iWatch mit ins Spiel bringen.

Hinzu soll außerdem eine iOS-Integration ins Haus oder ein „Smart Home“ als Teil der heutigen Apple-Präsentation kommen. Wie genau diese aussehen soll, verrät die New York Times nicht, jedoch soll es ein Entwickler-Toolkit geben, mit der sie ihre Produkte ans iOS anbinden können. Bereits letzte Woche waren Gerüchte aufgetaucht, denen zufolge sich das „Smart Home“ in erster Linie mit Apples „Made for i“-Programm zertifizierter Produkte vergleichen lässt. Heute Abend werden wir mehr wissen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung