HomeKit: Apple TV könnte als zentrales Element fungieren

Julien Bremer 8

Nicht nur für die Betriebssysteme OS X und iOS wurden neue Testversionen veröffentlicht. Auch eine neue Version der Software für den Apple TV steht vor der Veröffentlichung. Die Beta gibt Hinweise darauf, dass die Set-Top-Box eine wichtige Rolle für HomeKit spielt.

HomeKit: Apple TV könnte als zentrales Element fungieren

Darauf deuten die Change-Logs der Beta-Version hin. Neben Bugfixes wird dort unter anderem erwähnt, dass die Vorab-Version auch eine Unterstützung für HomeKit beinhaltet.

Wie AppleInsider berichtet, wird Apple TV eine zentraler Baustein für die Heimautomatisierung aus Cupertino. Kauft der Nutzer sich Gerätschaften, wie beispielsweise Lampen, Steckdosen oder Thermostate, die mit HomeKit kompatibel sind, so installiert er die jeweilige App, um sie mit dem iPhone zu koppeln. Daraufhin fragt die App den Nutzer, ob Apple TV als zentrale Verwaltungsstelle für HomeKit fungieren soll. Bejaht der Nutzer dies, dann nimmt die Box über das lokale WLAN Kontakt mit dem Zubehör auf.

Dies hat den Vorteil, dass ihr von nun an auch mit euren Geräten über das iPhone kommunizieren könnt, auch wenn ihr nicht zu Hause im bekannten WLAN eingebucht seid. Das iPhone sendet via iCloud die Befehle verschlüsselt an den Apple TV, der sie dann weitergibt.

Somit ließe sich beispielsweise das Wohnzimmer schon einmal vorheizen, wenn ihr auf dem Rückweg von der Arbeit seid, oder die Waschmaschine ließe sich aus der Ferne bereits einschalten.

HomeKit wurde auf der WWDC im Rahmen der iOS-8-Präsentation vorgestellt. Bislang ist die Heimautomatisierung von Apple aber noch nicht für den Endnutzer freigegeben. Gut möglich, dass dies im Rahmen des vermuteten iPad-Events in diesem Monat stattfindet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung