Ökobiene hört auf Siri: Smarter Thermostat mit HomeKit-Anbindung startet in Apple Stores

Ansgar Warner 2

Apples HomeKit-Schnittstelle hilft ab jetzt beim Heizungs-Tuning. Möglich macht’s die neueste Version des smarten ecobee3-Thermostaten, seit dieser Woche in den US-Apple Stores erhältlich.

Ökobiene hört auf Siri: Smarter Thermostat mit HomeKit-Anbindung startet in Apple Stores
Bildquelle: Screenshot.

Apples HomeKit war bisher zwar nicht untätig, aber doch in Sachen Steuern und Regeln sehr limitiert: Licht heller, Licht dunkler, Licht an, Licht aus. Ab jetzt hört nun erstmals auch die Heizung bzw. Klimaanlage auf die Heimautomatisierungs-Schnittstelle aus Cupertino. Ganz vorne dran ist dabei der smarte ecobee3-Thermostat des gleichnamigen kanadischen Herstellers. Ein erweitertes Chipset erlaubt dem High-End-Temperaturregler nun die drahtlose Kommunikation mit Apples HomeKit-Ökosystem. Der Nutzer kann die schlauen Thermostate via iPhone, iPad oder Apple Watch-Nutzer von überall aus ansteuern, dank Siri natürlich auch per Sprachbefehl.

Sensoren erfassen Temperatur von Raum zu Raum

Für 249 Dollar ist ecobee3 seit Anfang dieser Woche in den nordamerikanischen Apple Stores erhältlich. Durch die Installation zusätzlicher, drahtlos funkender Sensoren (einer ist im Basispaket bereits enthalten) lassen sich Klima-Daten aus verschiedenen Räumen einspeisen und überblicken. Ähnlich wie der „lernende“ Thermostat von Nest kann ecobee3 durch Geo-Fencing auch die An- oder Abwesenheit der Bewohner erkennen und die Temperaturregelung dementsprechend anpassen. Über das Jahr gerechnet soll so eine Energieeinsparung von bis zu 23 Prozent erreicht werden.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Elgato Eve: Wenn Siri den Rasen sprengt und die Türe aufsperrt.

Deutsche Anbieter ebenfalls HomeKit-Ready

Auch in Deutschland werden bald die ersten smarten Temperaturregler mit HomeKit-Anbildung erhältlich sein. So plant etwa der Münchner Anbieter tado°, in Kürze die Klimaanlagensteuerung „tado° Smart AC Control“ mit HomeKit-Chip auszustatten, in der Folge dann ebenfalls den bereits in vielen deutschen Haushalten intstallierten „tado° Smart Thermostat“. Das verriet der Hersteller GIGA. Schon jetzt lassen sich die persönlichen Heiz- und Kühlassistenten u.a. via iPhone-App steuern.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung