zu iBooks

  • Krimi kostenlos im iBookstore & vergünstigte Kindle-Bücher bei Amazon
    apple

    Krimi kostenlos im iBookstore & vergünstigte Kindle-Bücher bei Amazon

    Von Apple gibt es nach Weihnachten noch ein kleines Geschenk: Im iBookstore ist der Nordseekrimi „Düsterbruch“ von Eva Almstädt kostenlos erhältlich. Von Amazon gibt es 12 Tage lang vergünstigte Kindle-Bücher, auch zu Lesen auf iOS- und Android-Geräten.
    Florian Matthey
  • Apples iBooks jetzt mit Instagram-Account
    apple

    Apples iBooks jetzt mit Instagram-Account

    Lange Zeit hat sich Apple mit Social-Media-Engagement zurückgehalten. Seit einiger Zeit ist das Unternehmen aber bei Twitter recht aktiv. Jetzt hat der iBookstore wiederum einen eigenen Instagram-Account.
    Florian Matthey
  • iBooks-Pricing illegal: Apple muss 450 Mio. Dollar Strafe zahlen
    apple

    iBooks-Pricing illegal: Apple muss 450 Mio. Dollar Strafe zahlen

    Jetzt steht das Urteil fest: Apple hat beim iBooks-Start illegale Preisabsprachen mit den großen US-Verlagen getroffen. Das wird teuer - das Unternehmen muss eine Millionenstrafe zahlen und die geprellten Kunden entschädigen.
    Ansgar Warner 2
  • iBooks: Schnellerer Review und mehr Promo-Codes
    apple

    iBooks: Schnellerer Review und mehr Promo-Codes

    Der iBooks Store ist Apples Plattform für digitale Bücher und Schriftstücke. In einer E-Mail an die registrierten Autoren hat der Konzern einige interessante Änderungen angekündigt.
    Julien Bremer 2
  • Für iBooks-Autoren: Schnellere Veröffentlichung, mehr Promo-Codes
    apple

    Für iBooks-Autoren: Schnellere Veröffentlichung, mehr Promo-Codes

    iBooks-Autoren können sich künftig über eine schnellere Veröffentlichung ihrer Werke freuen. Innerhalb eines Werktages sollen Bücher nach Einreichen gewöhnlich zum Kauf bereitstehen. Außerdem lassen sich fortan bis zu 250 Promo-Codes vergeben.
    Thomas Konrad 1
  • Apple Store verschenkt Buch im Wert von 4,99 Euro
    apple

    Apple Store verschenkt Buch im Wert von 4,99 Euro

    Benutzer der kostenlosen Apple Store App erhalten ab sofort ein E-Book im Wert von 4,99 Euro geschenkt. Im Artikel erfahrt ihr wie ihr die milde Gabe von Apple bekommt.
    Sven Kaulfuss 2
  • Apple Store verschenkt Buch im Wert von 9,99 Euro
    apple

    Apple Store verschenkt Buch im Wert von 9,99 Euro

    Sparfüchse aufgepasst: Über die Apple-Store-App für das iPhone verschenkt Apple ab heute ein Buch im Wert von 9,99 Euro – inklusive Audiospuren (Vorlesefunktion). Wie immer ist das Angebot zeitlich befristet.
    Sven Kaulfuss 10
  • E-Book-Preisabsprachen: Bald wieder Store-Link in Kindle-App?
    apple

    E-Book-Preisabsprachen: Bald wieder Store-Link in Kindle-App?

    Die Entscheidung eines US-Gerichtes zu E-Book-Preisabsprachen könnte wieder mehr Wahlfreiheit für Benutzer von iOS-Geräten bringen: Das US-Justizministerium fordert, dass Apple beispielsweise in der Kindle-App wieder Direktinks in den Kindle Store erlaubt.
    Florian Matthey
  • E-Book-Preisabsprachen: Apple in USA zu 500 Millionen Dollar Schadensersatz verurteilt
    apple

    E-Book-Preisabsprachen: Apple in USA zu 500 Millionen Dollar Schadensersatz verurteilt

    Der Streit um mutmaßlich illegale Preisabsprachen zwischen Apple und E-Book-Verlegern könnte für den iBookstore-Betreiber teuer werden: Dem jüngsten US-Urteil zufolge muss Apple rund 500 Millionen Dollar Schadensersatz zahlen. Derweil gilt das Ende der Preisabsprachen in Europa jetzt für alle Verlage.
    Florian Matthey
  • E-Book-Streit: Apple gibt Meistbegünstigungsklausel auf
    apple

    E-Book-Streit: Apple gibt Meistbegünstigungsklausel auf

    Der Streit zwischen der Europäischen Kommission und Apple sowie mehreren Buchverlagen um mutmaßlich wettbewerbswidrige Preisabsprachen ist beigelegt: Apple hat den Verlagen mitgeteilt, dass die „Meistbegünstigungsklausel“ im Vertrag zwischen dem iBookstore-Betreiber und den Verlagen von nun an nicht mehr gelte.
    Florian Matthey 4
  • iPad mini: Live-Ticker und Berichterstattung zum Apple Event
    apple

    iPad mini: Live-Ticker und Berichterstattung zum Apple Event

    Apple hat noch eine Zugabe in der Hinterhand: Nach der Vorstellung des iPhone 5, wird uns die kalifornische Kultmarke am morgigen Dienstag mit weiteren Produkten überraschen. GIGA berichtet wie gewohnt live und kompetent über die Neuankündigungen.
    Sven Kaulfuss 11
  • iPad-mini-Event: Weiterer Hinweis für iBooks-Fokus
    apple

    iPad-mini-Event: Weiterer Hinweis für iBooks-Fokus

    Vor rund einer Woche berichteten wir über Gerüchte, dass iBooks bei der Präsentation des iPad mini im Mittelpunkt stehen würde. Dafür spricht auch, dass im iBookstore kürzlich ein Verweis auf „iBooks 3.0“ auftauchte - das es noch gar nicht gibt.
    Florian Matthey
  • Zahlreiche Updates für Apples iOS-Apps
    apple

    Zahlreiche Updates für Apples iOS-Apps

    Apple veröffentlicht gerne zeitgleich mehrere Software-Updates. Und so gibt es nun neben dem iOS 6 und der Version 10.8.2 von OS X Mountain Lion zahlreiche weitere Apple-Updates - unter anderem für die iOS-Apps iPhoto, iMovie, GarageBand, Keynote, Numbers und Pages.
    Florian Matthey 4
  • E-Book-Streit: Apple und Verlage bieten Kommission Entgegenkommen an
    apple

    E-Book-Streit: Apple und Verlage bieten Kommission Entgegenkommen an

    In das Kartellverfahren der Europäischen Kommission gegen Apple und diverse Buchverlage scheint Bewegung zu kommen: Apple und einige der Verlage sollen ein Entgegenkommen angeboten haben, dem zufolge andere E-Book-Portal-Betreiber wie Amazon elektronische Bücher günstiger anbieten dürften.
    Florian Matthey 6
  • Streit um E-Book-Preise: Gerichtsverhandlung im Juni 2013
    apple

    Streit um E-Book-Preise: Gerichtsverhandlung im Juni 2013

    Durch geheime Absprachen mit Verlagen soll Apple zum Start des hauseigenen iBookstores künstlich die Preise der E-Books in die Höhe getrieben haben. Das US-Justizministerium hatte bereits im April Klage eingereicht. Für Juni 2013 wurde nun ein Gerichtstermin angesetzt
    Thomas Konrad
  • E-Book-Streit: Apple hält Anschuldigung für "fundamental fehlerhaft"
    apple

    E-Book-Streit: Apple hält Anschuldigung für "fundamental fehlerhaft"

    Im E-Book-Streit hat sich Apple erneut zu den Anschuldigungen des US-Justizministeriums geäußert. Die Behauptung, Apple habe wettbewerbswidrige Preisabsprachen mit den Verlagen getroffen oder ermöglicht, sei sowohl faktisch als auch rechtlich „fundamental fehlerhaft“.
    Florian Matthey 1
  • Streit um E-Book-Preisabsprachen: Was für und gegen Apple spricht
    apple

    Streit um E-Book-Preisabsprachen: Was für und gegen Apple spricht

    Eines der größten Apple-Gerichtsverfahren in diesen Tagen ist das des US-Justizministeriums gegen Apple und einige Verlage wegen mutmaßlicher E-Book-Preisabsprachen. Ein Medienberater verweist darauf, das Apple doch einfach nur sein übliches Geschäftsmodell verfolgt. Er übersieht aber ein wichtiges Detail.
    Florian Matthey 1
  • Streit über E-Book-Preisabsprachen: Apple sieht sich im Recht
    apple

    Streit über E-Book-Preisabsprachen: Apple sieht sich im Recht

    Apple hat sich erstmals zur Klage des US-Justizministeriums gegen das Unternehmen und einige Verlage wegen mutmaßlich wettbewerbswidriger Preisabsprachen für E-Books geäußert. Apple glaubt nicht, mit seinem „Agenturmodell“ dem Wettbewerb zu schaden - das Gegenteil sei der Fall.
    Florian Matthey 3
  • E-Book-Preiskampf: Vergleich statt Kartellverfahren
    apple

    E-Book-Preiskampf: Vergleich statt Kartellverfahren

    Die Kartellwächter des obersten Justizministeriums der USA haben es seit Anfang des Jahres auf Apple und fünf Buchverleger abgesehen. Statt einer Klage gegen die illegalen Preisabsprachen könnte Washington jetzt einen Vergleich mit den Beteiligten anstreben. 
    Katia Giese 1
  • iBook Kopierschutz geknackt
    apple

    iBook Kopierschutz geknackt

    In Cupertino dürfte man zur Stunde unter Hochdruck an einem iTunes-Update arbeiten. Denn wie The Digital Reader meldet, wurde erstmalig der Kopierschutz für Apples iBooks geknackt.
    Katia Giese 3
  • iBooks Author: Apple präzisiert Lizenzabkommen
    apple

    iBooks Author: Apple präzisiert Lizenzabkommen

    Apple hat eine neue Version 2.0.1 seiner iBooks**-App veröffentlicht, die ein Problem beim Öffnen von iBooks-Textbüchern behebt. Bemerkenswerter ist allerdings eine Neuerung des Endbenutzer-Lizenzabkommens (EULA) der Mac-App iBooks Author**: Apple stellt klar, dass Autoren ihre Werke weiterhin über andere Portale als den iBookstore verkaufen können.
    Florian Matthey 6
  • Deutscher Verband will eigene Lösung für digitale Schulbücher vorstellen
    apple

    Deutscher Verband will eigene Lösung für digitale Schulbücher vorstellen

    Das ging schnell. Hatte Apple in der vergangenen Woche noch iBooks 2 und die dort jetzt verfügbaren digitalen Lehrbücher vorgestellt, kündigte in dieser Woche der Verband Bildungsmedien an, eine eigene verlagsübergreifende und systemunabhängige Lösung vorzustellen.
    Holger Eilhard 8
  • iBooks: Bereits 350.000 Lehrbücher heruntergeladen
    apple

    iBooks: Bereits 350.000 Lehrbücher heruntergeladen

    Trotz Kritik an den Lizenzbestimmungen für Apples iBooks Author und dem daran hängenden Verkaufsmodell für Lehrbücher wollten sich viele Kunden die neuen eBooks persönlich ansehen. Erst am Donnerstag hatte Apple die auf iBooks 2 basierende Plattform für Lehrbücher vorgestellt.
    Holger Eilhard 3
  • Apples Education-Event: iBooks 2, iBooks Authors, iTunes U
    apple

    Apples Education-Event: iBooks 2, iBooks Authors, iTunes U

    Am 19. Januar um 16:00 Uhr hiesiger Zeit begrüßte Apples Phil Schiller die geladenen Gäste im Guggenheim Museum in New York. Das Unternehmen präsentierte iBooks 2.0, eine neue Version der e-Book-App für iOS sowie ein Programm zum kinderleichten Erstellen interaktiver E-Books. Auch iTunes U erfuhr ein Update und kommt nun mit einer eigenen App daher.
    Flavio Trillo 9
  • Apple startet Kampf um den Schulranzen
    apple

    Apple startet Kampf um den Schulranzen

    Jetzt hat sich Apple die Schulkinder als neue Zielgruppe ausgesucht. Auf dem eben durchgeführten Apple-Event in New York hat das Unternehmen gezeigt, wie es in die Schulranzen dieser Welt gelangen will.
    Sebastian Trepesch 20
  • Apple-Event in New York: Vorstellung von Pages '12 und iBooks 2?
    apple

    Apple-Event in New York: Vorstellung von Pages '12 und iBooks 2?

    Die Minuten zum Bildungs-Event im Guggenheim Museum in New York City schwinden dahin. Doch die Kollegen in den USA verschenken keine Sekunde und wollen angeblich von einer Vorstellung von Pages ’12, iBooks 2 und der Leihfunktion von Lehrbüchern erfahren haben.
    Holger Eilhard 1
  • Illegale iBooks: Chinesische Autoren verklagen Apple
    apple

    Illegale iBooks: Chinesische Autoren verklagen Apple

    Apples Anwälte müssen an einer weiteren Front kämpfen: Ein Gericht in Peking hat sich der Schadensersatzklage von neun chinesischen Autoren angenommen. Sie werfen Apple vor, den Verkauf illegaler E-Books ermöglicht zu haben.
    Katia Giese
  • Nachtlesemodus für iBooks
    apple

    Nachtlesemodus für iBooks

    Kurz nach Cards hat Apple auch ein Update für iBooks veröffentlicht. Ein neuer Nachtmodus soll die Augen beim Lesen im Dunkeln schonen, das ganzseitige Layout den Leser vor Ablenkungen bewahren. Im Nachtmodus siehst Du weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund.
    Sebastian Trepesch 1
  • iBooks mal anders: Konzept
    apple

    iBooks mal anders: Konzept

    Vor einigen Tagen haben wir über Wie er uns mitgeteilt hat, erhofft er sich Meinungen von iPad-Besitzern, um seine Idee weiterzuspinnen. Weitere Informationen und Screenshots seht ihr auf seiner Webseite. An Apple wollte der Dortmunder seine Arbeit nicht weiterreichen.
    Sebastian Trepesch
  • ePub in iBooks: Direkter Download auf iPhone und iPad
    apple

    ePub in iBooks: Direkter Download auf iPhone und iPad

    Mit der aktuellen Version der iBooks App lassen sich auch ePubs direkt aus Emails heraus oder von Webseiten in die iBooks App laden und dort abspeichern. Bisher begrenzte sich diese Unterstützung für Direktdownload auf PDF-Dokumente.
    Ben Miller 2
  • greenpois0n RC6.1 und sn0wbreeze 2.2.1: Neue Versionen umgehen iBooks-Sperre
    apple

    greenpois0n RC6.1 und sn0wbreeze 2.2.1: Neue Versionen umgehen iBooks-Sperre

    Die neuste Version des iOS 4.2.1 untethered Jailbreaks "greenpois0n" RC 6.1 umgeht Apples iBooks-Sperre und behebt auch einen Fehler bei WiFi-Verbindungen. Apple hatte in die iBooks-Applikation eine Art Sperre eingebaut, die das Öffnen von kopiergeschützten eBooks auf gejailbreakten iOS-Geräten verhinderte.
    Ben Miller 16
  • Update: iTunes Version 9.2.1 & iBooks 1.1.1 verfügbar
    software

    Update: iTunes Version 9.2.1 & iBooks 1.1.1 verfügbar

    Das seit Kurzem verfügbare Update für iTunes auf Version 9.2.1 bringt einige Fehlerkorrekturen mit. So deaktiviert 9.2.1 ältere und inkompatible 3rd Party Plugins, behebt Bugs betreffend "Drag & Drop" und Erstsynchronisation von Geräten und beseitigt einen Fehler beim Upgraden von Geräten auf iOS 4 mit darauffolgender Installation eines verschlüsselten Backups.<
    Ben Miller 7
  • Apple über iBooks-Features
    apple

    Apple über iBooks-Features

    Eine neue Seite auf apple.com ist ganz der neuen iPad-App iBooks gewidmet. Dort wird genau erklärt, wie die App aufgebaut ist und wie man zu seinen Büchern findet oder neue kauft.<
    Markus 1
  • iBookStore wird International
    apple

    iBookStore wird International

    Kurz nach der ersten Vorstellung des iBookStore, im Rahmen der iPad-Präsentation Ende Jänner, war klar, dass der neue digitale Bücher-Markt von Apple sich vorerst auf die USA beschränken dürfte. Wie Patently Apple herausgefunden hat, könne der iBookStore aber schon früher als erwartet die Grenzen der Vereinigten Staaten überschreiten.<
    Markus 3