Apples iBooks jetzt mit Instagram-Account

Florian Matthey

Lange Zeit hat sich Apple mit Social-Media-Engagement zurückgehalten. Seit einiger Zeit ist das Unternehmen aber bei Twitter recht aktiv. Jetzt hat der iBookstore wiederum einen eigenen Instagram-Account.

Apples iBooks jetzt mit Instagram-Account

Über den Instagram-Account „iBooks“ teilt Apple Bilder wie Fotos von Autoren, Zitate aus Büchern und Darstellungen zu Buch-Szenen, um die Titel im iBookstore zu bewerben. Zum Geburtstag der Harry-Potter-Autoring J. K. Rowling gibt es sogar eine kleine Animation.

Das Ziel ist klar: Instagram-Benutzer sollen die Bilder „liken“ und teilen, damit der Bekanntheitsgrad des iBookstore wächst. Apple vermarktet das iPad zusammen mit iBooks als Alternative zu E-Book-Readern wie Kindle und Co.; im Kampf gegen Amazon kam es sogar zu wettbewerbswidrigen Preisabsprachen. Mit der Social-Media-Strategie wählt Apple jetzt sanftere Mittel.

Ein von iBooks (@ibooks) gepostetes Video am

Viele Jahre war Apple in sozialen Netzwerken überhaupt nicht vertreten. Seit drei Jahren twittert aber beispielsweise Apples CEO Tim Cook, seit diesem Jahr gibt es sogar einen Apple-Support-Kanal bei Twitter.

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link