Messages für OS X: Schickes Design-Konzept für Apples Messaging-Dienst

Ben Miller

In Sachen Hardware und Software macht Apple eigentlich so schnell keiner was vor. Internet-Dienste sind aber nicht Apples Stärke. MobileMe war ein Desaster, iCloud ist zwar deutlich besser aber alles andere als perfekt – besonders aus Entwickler-Sicht – und iMessage ist leider auch nicht so zuverlässig wie man es sich wünschen würde.

Messages Konzept

Wenn sich Apples Messaging-Dienst gegen WhatsApp und Co. behaupten soll, muss iMessage besser werden – primär in Funktion, sekundär in Design.

Das Entwickler-Studio Ramotion aus Palo Alto hat sich an ein Redesign von Messages gewagt und sich dabei am Design von iOS 7 orientiert.

Messages Konzept Teil 1

Messages Konzept Teil 2

Messages Konzept Teil 3

Messages Konzept Teil 4

Messages Konzept Teil 5

Schickes Design allein wird Messages in Zukunft aber nicht über Wasser halten. Viele Probleme finden sich unter der Haube. So müssen beispielsweise alle Unterhaltungen endlich verlässlich plattformübergreifend in Echtzeit synchronisiert werden. Die chronologische Reihenfolge von Nachrichten darf dabei aber nicht über den Haufen geworfen werden, wie im aktuellen System des Öfteren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link