iMessage nicht zugestellt – das könnt ihr tun

Henry Kasulke 1

Ihr habt mit eurem iPhone, iPad oder iPod touch versucht, eine iMessage zu versenden und jetzt heißt es, dass die iMessage nicht zugestellt wurde? Nun sind mehrere Gründe und Lösungen möglich. Hier erfahrt ihr, was ihr wissen müsst.

Falls mit eurem Apple-Gerät das Zusenden einer iMessage missglückt ist, seht ihr ein Ausrufezeichen neben der Nachricht, die ihr verschicken wolltet. Zunächst könnt ihr auf das Ausrufezeichen drücken, um es erneut zu probieren. Funktioniert es noch immer nicht, versucht es mit einem der folgenden Schritte.

1) iMessage nicht zugestellt: Geräteeinstellungen prüfen

iMessages werden über die Apple-Server und nicht per Mobilfunk versandt. Stellt daher sicher, dass die entsprechende Verbindung hergestellt ist. Geht zu den Einstellungen, dann zu den Nachrichtensettings und schaut, ob iMessage eingeschaltet ist.

Wenn keine iMessage-Verbindung möglich ist, wird – sofern den Kontaktdaten und Einstellungen nach möglich – automatisch die Nachricht als SMS verschickt.

2) Kontaktdaten des Empfängers checken

Prüft, ob die Kontaktdaten des Empfängers stimmen. Geht hierfür zu den Einstellungen, dann zu den Nachrichteneinstellungen und schließlich zu den gesperrten Kontakten. Vergewissert euch, dass der Empfänger nicht in eurer Blocked-Liste ist.

3) Existierende Unterhaltungen löschen

Werden nur an einen bestimmten Empfänger iMessages nicht zugestellt, so löscht sämtliche gespeicherte Unterhaltungen mit dem Kontakt und versucht, eine neue Nachricht zu senden. Wenn ihr eine Unterhaltung entfernt, könnt ihr sie später nicht wiederherstellen. Möchtet ihr zu löschende Nachrichten behalten, leitet sie an jemanden weiter oder erstellt Screenshots.

4) Neustarten und nach Updates suchen

Startet das iPhone, iPad oder iPod touch neu. Schaut, ob eine Aktualisierung der Netzbetreiber-Einstellungen erhältlich ist. Dazu geht ihr zu den Einstellungen, dann zu den allgemeinen Settings, danach zu den Infos. Sollte es ein Update geben, wird dies nun angezeigt. Auch könnt ihr nach einer iOS-Softwareaktualisierung suchen. Hierfür geht ihr nach Erstellung eines Backups zu den Einstellungen, dann zu den allgemeinen Settings, anschließend zur Softwareaktualisierung. Tippt auf „Laden und installieren“ und los gehts.

5) iMessage-Systemstatus prüfen

Geht zur Seite Apple-Dienste – Systemstatus und schaut, wie es mit dem iMessage-Systemstatus aussieht.

6) iMessage aus- und wieder einschalten

Geht zu den Einstellungen, dann zu den Nachrichtensettings und schaltet iMessage aus, dann wieder ein.

7) Aus- und wieder einloggen

Geht zu den Einstellungen, dann zu den Nachrichtensettings und anschließend zu „Senden und empfangen“. Tippt auf eure Apple-ID, dann loggt euch aus. Navigiert zu den Einstellungen, anschließend zu FaceTime und loggt euch dort ebenfalls aus. Loggt euch zunächst über euer iPhone bei iMessage und FaceTime ein. Im Anschluss tut ihr dasselbe mit euren anderen Geräten.

8) Netzwerkeinstellungen zurücksetzen

Geht zu den Einstellungen, dann zu den allgemeinen Settings, anschließend auf „Zurücksetzen“ und „Netzwerkeinstellungen“.

Backup erstellen und Gerät wiederherstellen

Bevor ihr Daten löscht, eine Aktualisierung vornehmt oder Einstellungen zurücksetzt, solltet ihr ein Backup erstellen. Ladet hierfür eure Dateien bei iTunes oder iCloud hoch, damit sie nicht verloren gehen. Danach stellt ihr euer Apple-Gerät wieder her. Dazu müsst ihr es mit dem mitgelieferten Kabel an den Computer anschließen. Danach wählt ihr euer Gerät aus, wenn iTunes erscheint, abschließend klickt ihr auf „Wiederherstellen“.

Apple Strom Sparen.
Weitere Beiträge zum Thema

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung