Ursprünglich sollte die Navigation in Apples Karten-App mit Hilfe öffentlicher Verkehrsmittel bereits Bestandteil von iOS 8 werden. Mit der nahenden Vorstellung von iOS 9 nimmt Apple nun erneut Anlauf, um das nützliche Feature sowie die Navigation innerhalb von Gebäuden zu implementieren.

 

iOS 9

Facts 

Nach der Vorstellung der eigenen Kartenlösung und dem gleichzeitigen Entfernen von Google Maps als Standard-Kartenanwendung fehlte Apple eine integrierte Navigationslösung für die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Derzeit kann man entweder auf Anweisungen für die Navigation im Auto oder zu Fuß wählen.

Als dritte Möglichkeit erlaubt Apple die Weitergabe der Suchanfrage aus der Karten-App an externe Apps, die aus dem Store geladen werden können. Dies war bislang Apples Weg, auch andere Dienstleister zu integrieren und so die Navigation auszulagern.

Mit iOS 9 soll sich dies laut den Quellen von 9to5Mac nun ändern. Die neue iOS-Version soll die direkte Navigation in der eigenen Karten-App mittels Bus, U-Bahn und regulärer Bahnverbindungen erlauben. Dies soll auf der WWDC Anfang Juni als zentrales Update der Karten-App vorgestellt werden.

Apple soll dieses Features bereits für eine Vorstellung in iOS 8 im vergangenen Jahr geplant haben, entschied sich im letzten Moment jedoch dagegen. Als Grund werden fehlende Datenquellen, die Unterstützung in nur wenigen Städten und Personal-Probleme genannt. Interne iOS-8-Betas sollen das Feature noch im vergangenen Sommer beinhaltet haben.

Nun soll Apple jedoch weitere Städte hinzugefügt und den Datenbestand verbessert haben. Mittels Push-Benachrichtigung werden Nutzer über neu hinzugekommene Städte informiert. Auch beim Personal hat Apple nachgebessert, wie unter anderem ein Profil auf LinkedIn (via MacRumors) zeigt:

LinkedIn Profil Apple Transit Routing Engineer

Die neue Karten-App soll es den Nutzern erleichtern, wichtige Orte wie zum Beispiel Flughäfen oder Bahnhöfe in einer neuen Transit-Ansicht zu erkennen. Neu soll des Weiteren eine Planungs-Funktion für die Navigation mit öffentlichen Verkehrsmitteln sein.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
9 Top-Neuerungen in iOS 9 für unsere alten iPhones und iPads

Indoor-Navigation dank Robotern

Apple hat jedoch angeblich noch weitere Neuigkeiten für die eigene Karten-App geplant. So will man den Nutzern die Navigation innerhalb von wichtigen Gebäuden, Büros oder Sehenswürdigkeiten ermöglichen.

Die Vorstellung dieses Features in diesem Jahr sei noch nicht sicher, Apple habe aber bereits intern damit begonnen, die eigenen Büros mit Hilfe von kleinen Robotern, welche mit iBeacons ausgestattet sind, zu vermessen. Die Größe soll den bekannten Staubsauger-Robotern von iRobot, dem Roomba, entsprechen.