Apple soll angeblich an iPhone-zu-Android-Switch-App arbeiten

Florian Matthey 12

Mit einer eigenen Android-App erleichtert Apple Kunden, die zuvor ein Android-Smartphone besaßen, den Wechsel zum iPhone. Überraschenderweise soll Apple jetzt auch an einer App arbeiten, die den Wechsel in die andere Richtung vereinfacht.

Apple soll angeblich an iPhone-zu-Android-Switch-App arbeiten

Der britische Telegraph berichtet, dass Apple an einer App arbeitet, die den Switch vom iPhone zu Android vereinfachen soll – bisher gibt es bekanntlich nur die App, die einen Wechsel in die andere Richtung ermöglicht. Eine solche App wäre mehr als überraschend – immerhin liegt es in Apples Interesse, dass Kunden einen solchen Schritt unterlassen.

Warum sollte Apple also eine solche App entwickeln? Der Zeitungsartikel berichtet, dass europäische Mobilfunk-Betreiber Druck auf Apple ausgeübt hätten: Es gebe zwar oft Kunden, die von Android zum iPhone wechseln. Allerdings wechsle fast niemand vom iPhone zu einem Android-Gerät; Kunden fühlten sich zu sehr ans iOS-Ökosystem gebunden.

Allerdings ist auch das noch keine schlüssige Begründung; immerhin gibt es für Apple ohne Weiteres keinen Grund, sich dem Druck der Mobilfunkbetreiber zu beugen. Möglicherweise stehen hinter dem Ganzen aber rechtliche Erwägungen: Dass Apple den „Switch“ nur in die eine Richtung vereinfacht, könnte sich als unlautere Wettbewerbspraxis auslegen lassen. Daher könnten die Mobilfunkbetreiber damit gedroht haben, eine Beschwerde bei der Europäischen Kommission einzureichen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung